Fußball

Verlängerte Quarantäne nötig Dynamo meldet weiteren Corona-Fall

imago0047250255h.jpg

Dynamo Dresden muss weiterhin auf mehrere Personen verzichten.

(Foto: imago images/Picture Point LE)

Das Team ist seit dem 9. Mai in Quarantäne, jetzt tritt bei Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden ein weiterer Fall des Coronavirus auf. Die Person muss länger in häuslicher Quarantäne verweilen, während der Rest des Teams am Samstag ins Mannschaftstraining einsteigen kann.

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden hat einen weiteren Corona-Fall zu verzeichnen. Die fünfte Testreihe auf das Virus ergab eine weitere infizierte Person im Mannschaftskreis. Zudem sei eine Kontaktperson eines Mitglieds des Betreuerstabs ebenfalls positiv getestet worden. Alle drei Personen müssen nun für weitere 14 Tage in Quarantäne.

Unterdessen sind alle anderen Spieler, inklusive der drei zuvor positiv getesteten Profis, in der vierten und fünften Runde negativ getestet worden. Jene können damit ab kommenden Samstag um 10 Uhr ins Mannschaftstraining einsteigen. Aktuell befindet sich die gesamte Mannschaft noch in Quarantäne, die am 9. Mai nach dem zweiten und dritten positiven Test vom Gesundheitsamt verhängt worden war. Deshalb konnten die Dresdner bislang den Spielbetrieb noch nicht wieder aufnehmen. Ab kommenden Montag wird die Mannschaft vor dem Heimspiel am 31. Mai gegen den VfB Stuttgart in ein Quarantäne-Hotel ziehen.

"Wir mussten damit rechnen, dass in der fünften Testreihe weitere Fälle ans Tageslicht kommen werden", sagte Dynamo-Sportchef Ralf Minge: "Der weitere Fall in unserer Mannschaft ist ein Beleg dafür, dass das Dresdner Gesundheitsamt trotz des enormen öffentlichen Drucks im höchsten Maße professionell und verantwortungsbewusst gehandelt hat."

Quelle: ntv.de, ara/sid