Fußball

"Habe von Anzeige abgesehen" Fan erwischt TV-Moderatorin mit "heftigem Schuss" am Kopf

383832242.jpg

Andrea Kaiser hatte am Samstag noch leichte Kopfschmerzen.

(Foto: picture alliance / Lackovic)

Der Freitagabend liefert ein spektakuläres Bundesligaspiel, doch im Rahmen der Übertragung der Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund kommt es vor den Kameras zu einem Schreckmoment: Moderatorin Andrea Kaiser wird während eines Interviews von einem Fan mit einem Ball abgeschossen.

TV-Moderatorin Andrea Kaiser ist während eines Interviews mit Dortmunds Jung-Nationalspieler Youssoufa Moukoko von einem Ball am Kopf getroffen worden. Nachdem das Gespräch mit dem 17-Jährigen bei Sat.1 nach der 2:4-Pleite der Dortmunder bei Borussia Mönchengladbach am Freitagabend mehr als anderthalb Minuten normal verlief, traf sie ein orangefarbener Fußball an der linken Stirn. Der ebenfalls überraschte Moukoko hielt die Moderatorin am Arm fest, Kaiser lächelte den Vorfall weg und brachte das Interview zu Ende.

"Orangene Bälle wurden an die Gladbach-Fans verteilt. Schon während des Interviews riefen Leute meinen und Moukokos Namen. Während ich eine Frage stellte, traf mich ein heftiger Schuss voll auf die linke Stirn. Dadurch ist mein Nacken nach hinten geschnellt. Vielleicht habe ich ein kleines Schleudertrauma. Ich wurde am Hals getapet und habe noch etwas Kopfschmerzen, aber mir geht es gut", sagte die 40-Jährige der "Bild" (Samstag).

Der Schütze des Balles wurde sofort von den Ordnern festgesetzt, wie die "Bild"-Zeitung berichtet, die Personalien des Mannes wurden aufgenommen. Ihr sei empfohlen worden, Anzeige zu erstatten, sagte Kaiser. "Der Typ wollte wohl Aufmerksamkeit, also Autogramme und Selfies, hat sich dann aber entschuldigt. Deshalb habe ich von einer Anzeige abgesehen.". Sat.1 hatte das aufgezeichnete Interview im Verlauf der Übertragung am Abend nicht ausgestrahlt, weil zu diesem Zeitpunkt noch unklar war, ob die Moderatorin Anzeige erstatten wolle. Später stellte der Sender das Gespräch online zur Verfügung gestellt.

Quelle: ntv.de, ter/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen