Fußball

WM-Countdown (16) Fans können russischen Olli Kahn mitbringen

oliver kahn.jpg

Oliver Kahn - unverkennbar ...

(Foto: Naivno? Otschen.)

Von einer Reise muss man etwas mitbringen. Aber was bleibt, wenn man das WM-Maskottchen abzieht, noch an Souvenirs übrig? An Dingen, die man als Fan gerne aus Russland mit nach Hause nimmt? Die Liste ist überraschend lang.

Dieser Text wird komplett ohne S……. auskommen. Das Maskottchen der Fußball-Weltmeisterschaft ist inzwischen ja hinlänglich bekannt, einschließlich dieser Bilder, über die wir doch eigentlich nicht mehr reden wollten. Diese Figur bekommt momentan schon genug Aufmerksamkeit, ist auf jedem offiziellen WM-Shirt und auf jedem offiziellen WM-Pfefferminzbonbon. Darum reden wir heute mal über Fußball-Souvenirs, die man sich in Russland kaufen kann, ohne dass einen dann ständig der Wolf mit der komischen Brille angrinst. Und, noch ein Bonus: Wer keine Lizenzgebühren an die Fifa zahlen muss, dessen Andenken sind auch nicht so teuer.

troika.jpg

Die Moskauer Fahrkarte.

(Foto: Katrin Scheib)

Starten wir mit der preiswertesten Variante. Zum Fahren mit Bus, Straßenbahn und Metro kauft man in Moskau am besten die Troika, eine aufladbare Chipkarte. Normal ist die blau mit Pferden drauf, zur WM wurde nun aber gerade eine Sondervariante veröffentlicht. Die Pferde sind in die Ecke gerutscht, stattdessen sieht man einen Fußball im Tornetz vor einer russischen Flagge. Kostet 50 Rubel, wiegt fast nichts - also auch ideal für den Heimtransport.

4467394195.jpg

Wie wär's mit einem Pokal aus Seife?

(Foto: Avito.ru)

Wenn man Dawanda und Ebay-Kleinanzeigen kombiniert und russifiziert, bekommt man Avito.ru. Eine Seite, auf der man allerlei Kram kaufen kann, vieles davon handgemacht. Und Mann, ist da viel WM-Tinnef im Angebot! Selbstgehäkelte Mützen im Fußballmuster. Fußball-Puschen. Ein, sagen wir mal… Deko-Objekt für an die Wand, wonach die WM dieses Jahr offenbar in "Aissur" stattfindet. Es ist alles zu wahr, um schön zu sein. Bis auf ein Inserat, das dann doch ganz interessant aussieht: Seife selber machen, das ist mir erst hier in Russland als Hobby begegnet. Ein WM-Pokal aus Seife? Für gerade mal 200 Rubel? Her damit! (Wenn er irgendwann nicht mehr gefällt, kann man ihn ja aufbrauchen.)

"Naivno? Otschen." ist ein Projekt, bei dem Menschen mit geistiger Behinderung oder mit Autismus künstlerisch tätig sein können. Diese "Kunst von besonderen Menschen" wird dann verkauft, in Läden und online. Aufgefallen ist mir da im Sortiment neulich eine ganze Reihe von Kinder-T-Shirts mit Fußballmotiven - Pelé beim Fallrückzieher, Messi als Balljongleur, Zidane beim Kopfstoß. Vor allem aber dieser Oliver Kahn hier, der nicht oliverkahniger sein könnte: die Pose, der aufgerissene Mund, die Geste. Für 800 Rubel reist Kahn aus Russland heim nach Deutschland, den Laden von "Naivno? Otschen." findet man in Moskau hier.

ftbl.jpg

Ftbl - wie #zsmmn

(Foto: 2LE)

Ein paarmal im Jahr ist in Moskau Lambada-Market - ein alternativer, durchgehipsterter, bunter Markt, wo man für teils ziemlich viel Geld allerlei Handgemachtes und Originelles kaufen kann. Kurz vor Weihnachten hab ich mir da noch Baumschmuck geholt, dann ist mir ein paar Stände weiter das Klamottenlabel 2LE aufgefallen, das sehr lässige, schlichte Oberteile mit Fußballmotiven macht. Besonders cool finde ich eines, auf dem nur ein Spielfeld zu sehen ist und das russische Wort für Fußball, reduziert auf die Konsonanten: фтбл. Minimalismus eben, wie auch das Motiv mit den beiden kleinen Jungs am Spielfeldrand. Die T-Shirts fangen so bei 3000 Rubel (45 Euro) an, eine komplette Übersicht gibt es hier.

слайды на сайт-14 (1).jpg

Einen Tee zum Spiel?

(Foto: Fifa)

Okay, das hier ist dann doch ein lizenziertes Fifa-Produkt, aber ohne Den-Wolf-der-nicht-erwähnt-werden-soll, versprochen. Und wegen schierer Absurdität muss die offizielle WM-Teekanne einfach mit auf diese Liste. Tee und Fußball, das gehört halt einfach zusammen, wer wüsste es nicht. Die Teedusche für den Trainer nach erfolgreichem Titelgewinn. Die Eistee-Tonne, in die müde Spieler nach dem Abpfiff ihre Beine stecken. Der Handschlag der beiden Mannschaftskapitäne vor dem Anpfiff. So viele Gründe, sich diesen formschönen Pott zu kaufen und während allzu spannender WM-Spiele darin Kamillenblüten oder Pfefferminzblätter aufzubrühen. Wichtig nur: beim Gießen den Deckel mit der Hand festhalten, der fällt sonst ständig runter und ist dann irgendwann hin.

*Datenschutz

Zum Schluss noch 'was für den ganz großen Geldbeutel, einfach weil es so wundervoll dreist ist: Konstantin Tschaikin macht Uhren, wollte erkennbar was abhaben vom großen WM-Souvenirkuchen, hatte andererseits aber auch keinen Bock, irgendwem Lizenzgebühren zu zahlen. Das ist die einzig mögliche Schlussfolgerung, wenn man die Uhr betrachtet, die er nun vorgestellt hat.

 

Das Ganze ist ein einziges Fest in Sachen "Spaß mit der Fifa, ohne juristisch angreifbar zu sein". Der Text, in dem nur ganz grundsätzlich von der WM die Rede ist ohne heikle Behauptungen wie "im WM-Design" oder "ein WM-Produkt". Die schielenden Fußballaugen. Genau dasselbe Rot und genau dasselbe Blau wie in der Corporate Identity der Weltmeisterschaft. Und dann auch noch dieser Hintergrund, wie der, den die Fifa für die WM verwendet - nur diesmal mit Zahnrädchen und anderem Uhrengekröse anstelle von Fußbällen, Zwiebeltürmen und Balalaikas. Das ist ja wohl die 7000 bis 9000 Euro wert, die man offenbar für die Uhr einplanen muss!

Alle Folgen des WM-Countdowns finden Sie hier

Quelle: n-tv.de