Fußball

Das Wettbieten kann beginnen Gündogan verlängert BVB-Vertrag nicht

3p5r2752.jpg7545229957791205574.jpg

Das Pokalfinale 2015 dürfte das letzte Spiel von Ilkay Gündogan für Borussia Dortmund werden.

(Foto: dpa)

Seit Wochen liegt Nationalspieler Ilkay Gündogan ein Angebot von Borussia Dortmund zur Vertragsverlängerung über 2016 hinaus vor, seit Wochen unterschreibt er nicht. Jetzt steht fest: Er wird es auch nicht mehr tun. Ein Wechsel im Sommer bahnt sich an.

Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan wird Pokalfinalist Borussia Dortmund verlassen. Der Mittelfeldspieler habe sich entschieden, seinen bis Juni 2016 laufenden Vertrag nicht zu verlängern, hieß es in einer BVB-Mitteilung.

Ob der 24-Jährige den Klub schon im Sommer verlässt und Dortmund damit noch Ablöse für Gündogan kassiert, wurde zunächst nicht bekannt. Der Mittelfeldspieler wurde zuletzt mit Bayern München sowie Topklubs in England in Verbindung gebracht. Dass der 24-Jährige seinen Vertrag in Dortmund erfüllt und den Verein dann im kommenden Jahr ablösefrei verlässt, gilt als unwahrscheinlich. Erst im Sommer 2014 hatte der BVB mit Robert Lewandowski einen Topstar ablösefrei an den FC Bayern verloren.

Bei den jüngsten Wechselgerüchten war über eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro spekuliert worden. Die würde dem Vernehmen nach aber nicht der BVB allein bekommen. Gündogans früherer Verein, der 1. FC Nürnberg, soll bei einem Weiterverkauf des Mittelfeldspielers 15 Prozent der Ablöse erhalten.

Gündogan war 2011 aus Nürnberg nach Dortmund gewechselt. Mit den Schwarzgelben wurde er in seiner ersten Saison Meister und Pokalsieger. Vor zwei Jahren stand er mit Dortmund im Champions-League-Endspiel gegen Bayern München. Bei der 1:2-Niederlage im Londoner Wembleystadion verwandelte Gündogan einen Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Im Sommer 2013 stoppte ihn eine Rückenverletzung. Gündogan fiel fast für die komplette Saison aus und verpasste auch die WM in Brasilien.

Quelle: ntv.de, cwo/sid

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.