Fußball

Alles offen in der Europa League Hamburg siegt, Hertha nicht

Der Hamburger SV geht mit der an sich recht komfortablen Ausgangsposition ins Zwischenrunden-Rückspiel beim PSV Eindhoven, dort zum Weiterkommen nicht zwingend ein Tor schießen zu müssen. Davon kann Hertha BSC nur träumen. Wie zuletzt schon in der Liga gelingt dem Krisenklub auch in Europa gegen Benfica Lissabon kein Heimsieg.

Germany_Soccer_Europa_League_JHBG103.jpg1154651037944067721.jpg

Marcell Jansen traf vom Elfmeterpunkt zum Sieg für seine Hamburger.

(Foto: APN)

Der Hamburger SV hat sich mit einem 1:0 (1:0)-Heimsieg eine passable Ausgangsposition für das Erreichen des Achtelfinales in der Europa League verschafft. Den einzigen Treffer in der Partie gegen den PSV Eindhoven erzielte Marcell Jansen in der 26. Minute. Per Foulelfmeter besorgte der deutsche Nationalspieler den entscheidenden Treffer zum knappen Heimsieg. Der eingewechselte Neueinkauf Ruud van Nistelrooy blieb beim Duell mit seinen Landsleuten ohne Treffer.

Bundesliga-Schlusslicht Hertha BSC musste sich dagegen vor heimischer Kulisse mit einem 1:1 (1:1) gegen Benfica Lissabon abfinden. Vor nur 13.684 Zuschauern im Olympiastadion durfte sich die Hertha über die unfreiwillige Mithilfe der Gäste freuen. Nachdem Angel di Maria bereits in der 4. Minute für die Benfica-Führung gesorgt hatte, glich dessen Mitspieler Javi Garcia (33.) in einem mäßigen Spiel per Eigentor aus.

Kurz zuvor hatte der deutsche Meister VfL Wolfsburg beim FC Villarreal ein 2:2 erreicht. Werder Bremen war mit einer 0:1-Niederlage beim FC Twente Enschede vom Platz gegangen. Einen ganz bitteren Abend erlebte auch Huub Stevens: Der frühere Bundesligatrainer und jetzige Coach von Red Bull Salzburg wurde im Auswärtsspiel bei Standard Lüttich wegen der falschen Farbe seiner Jacke auf die Tribüne verwiesen. Von dort aus musste er dann mit ansehen, wie seine Mannschaft eine 2:0-Pausenführung verspielte und noch 2:3 verlor.

Die Rückspiele in der Zwischenrunde der Europa League finden in einer Woche statt.

Quelle: ntv.de, cwo/dpa