Fußball

Drei Eigentore in einem Spiel Hannover schreibt Geschichte

Hannover 96 hat sich mit dem 3:5 bei Borussia Mönchengladbach in die Rekordlisten der Fußball-Bundesliga gespielt. Drei Eigentore in einem Spiel schaffte noch keine Mannschaft in der deutschen Eliteliga.

2o354602.jpg3843939865920518998.jpg

Nicht zu fassen: Hannovers Sergio Pinto nach dem Spiel.

(Foto: dpa)

"So etwas ist nur schwer zu erklären und zu verarbeiten. Ich habe nur ungläubig dagesessen", sagte Hannovers Trainer Andreas Bergmann nach der 3:5 (1:2)-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach. Drei Eigentore von Karim Haggui (15./90+3) und Constant Djakpa (58.) brachten die Niedersachsen vor 43.528 Zuschauern auf die Verliererstraße.

Zudem sah der zweimalige Torschütze Didier Ya Konan (36./69.) in der Schlussphase auch noch die gelb-rote Karte. Für die seit vier Heimspielen unbesiegten Gladbacher trafen zudem Rob Friend (22.) und Michael Bradley (68.) Unglücksrabe Haggui war nach der Partie untröstlich: "Das ist natürlich schlimm, so etwas habe ich noch nie erlebt, aber so ist Fußball", sagte der Abwehrspieler.

Auf den Spuren von Manfred Kaltz

2o355612.jpg3161248259133096855.jpg

Mönchengladbachs Oliver Neuville tröstet Hannovers doppelten Eigentorschützen Karim Haggui, rechts. Daneben steht Hannovers Torwart Florian Fromlowitz.

(Foto: dpa)

Nur bei einer Partie waren schon einmal drei Bälle im eigenen Netz gelandet: In der ersten Bundesliga-Saison am 9. November 1963 gewann der VfB Stuttgart beim 1. FC Kaiserslautern mit 3:1. Dabei erzielten die Schwaben ein Eigentor, die Lauterer zwei.

Hannovers Karim Haggui ist der sechste Profi, der in einem Bundesliga-Spiel zweimal seinen eigenen Schlussmann bezwang. Vor ihm gelang dieses Kunststück Dieter Bast, Dieter Pulter, Gerd Zimmermann, Per Roentved und Nikolce Noveski. Der Mainzer Noveski war am 19. November 2005 innerhalb von drei Minuten gegen Eintracht Frankfurt mit einem Doppelpack "erfolgreich". Immerhin endete das Spiel noch 2:2. Die meisten Eigentore in seiner Bundesliga-Karriere markierte der Hamburger Manfred Kaltz mit sechs Treffern.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema