Fußball

Selbstkritik Fehlanzeige Heynckes rügt Helmes

Mitspielen durfte Patrick Helmes gegen den FC Bayern nicht, deshalb setzte der Bayer-Stürmer nach dem Spiel zur Verbalgrätsche an - gegen seinen Trainer Jupp Heynckes. Der rede eh nie mit ihm, klagte Helmes. Und fing sich nun einen Konter ein.

2010-09-16T182006Z_01_WR08_RTRMDNP_3_SOCCER-EUROPA.JPG2243667736423378661.jpg

Sauer, aber nicht selbstkritisch: Patrick Helmes.

(Foto: REUTERS)

Trainer Jupp Heynckes vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen hat bei Nationalstürmer Patrick Helmes fehlende Selbstkritik ausgemacht. Der Angreifer hatte sich nach seiner Nichteinwechslung am vergangenen Samstag beim 1:1 gegen Bayern München über den Coach beklagt und erklärt: "Er redet sowieso nie mit mir."  Heynckes wies das nun zurück.

"Ich habe mit Patrick soviel wie mit keinem anderen Spieler gesprochen. Ich habe viele Male die Dinge angesprochen, die er noch verbessern muss. Wenn ein Spieler zugehört hat, wenn ich etwas gesagt habe, dann ist er meist auch besser geworden", sagte der 65 Jahre alte Fußballlehrer.

Bereits am Dienstag hatte der Ex-Kölner Helmes zum Rapport bei Heynckes und Sportchef Rudi Völler antreten müssen. Allerdings verzichtete die sportliche Führung des Werksklubs auf das Verhängen einer Geldstrafe für den Torjäger, der zuletzt nur Ergänzungsspieler bei Bayer war. Als einzige Spitze hatte der Chefcoach zuletzt vor allem den Schweizer Eren Derdiyok aufgeboten.

Quelle: n-tv.de, sid

Mehr zum Thema