Fußball

Vom FC Barcelona zurück nach Italien Ibrahimovic geht zum AC Mailand

Der schwedische Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic wechselt vom spanischen Meister FC Barcelona zum AC Mailand. "Wir haben uns auf ein Leihgeschäft für eine Saison geeinigt, danach auf einen Kauf mit einer Ablöse von 24 Millionen Euro", sagte Mailands Präsident Adriano Galliani

2sxt0820.jpg6930881945330005436.jpg

"Ich bin froh, dass alles sich zum Guten gewendet hat": Zlatan Ibrahimovic.

(Foto: dpa)

Drei Tage vor dem Ende der Wechselfrist hat der AC Mailand einen Transfercoup gelandet. Der italienische Fußball- Spitzenklub verpflichtete Stürmer Zlatan Ibrahimovic vom FC Barcelona. Der Schwede wechselt zunächst auf Leihbasis nach Mailand.

"Ich bin froh, dass alles sich zum Guten gewendet hat, auch wenn die Situation nicht einfach war", sagte der Schwede, der von 2006 bis 2009 bei Milans Stadtrivale Inter Mailand gespielt hat. "Ich freue mich auf meine Rückkehr nach Mailand, wenn auch zu einem anderen Verein. Milan ist eines der besten Teams der Welt wegen seiner Tradition und wegen seiner Mannschaft. Mit Pato und Ronaldinho haben wir eine hervorragende Offensive, und ich denke, die Fans werden viel Spaß mit uns dreien haben."

Für 46 Millionen Euro von Inter zu Barca

In der kommenden Spielzeit hat der AC die Möglichkeit, Ibrahimovic für 24 Millionen Euro zu kaufen. Der 28-Jährige soll aber bereits jetzt einen Vierjahresvertrag beim Champions-League-Sieger von 2007 unterschreiben, teilt der AC mit. Ibrahimovic war im Vorjahr für 46 Millionen Euro im Tausch mit Samuel Eto'o von Inter Mailand zum FC Barcelona gewechselt. Zuvor hatte er auch schon bei Juventus Turin in der Serie A gespielt.

In Barcelona, wo er als ein Top-Verdiener des Spitzenteams galt, hatte es der Offensivmann in allen Wettbewerben auf 21 Tore gebracht. Er konnte sich aber dennoch nie vollständig an das Spielsystem von Barca gewöhnen. Laut Vereinsgaben soll er sich am Montag in Mailand einem Medizin-Check unterziehen.

Quelle: ntv.de, dpa/sid