Fußball

Zehnter Sieg im zwölften Spiel Juventus Turin bleibt an der Tabellenspitze

126532099.jpg

Enges Spiel zwischen Juventus und Mailand: Milans Krunic (l.) im Kampf um den Ball gegen Juves Cuadrado.

(Foto: picture alliance/dpa)

Acht Meisterschaften in Serie: Juventus Turin ist fast ein Jahrzehnt lang das unangefochtene Maß der Dinge im italienischen Fußball. Doch in dieser Saison gibt es mit Inter Mailand einen hartnäckigen Verfolger. Der Druck auf die "Alte Dame" wächst, doch Juve schlägt den AC Milan.

Rekordmeister Juventus Turin hat dank eines späten Treffers von Paulo Dybala seinen zehnten Saisonsieg in der italienischen Serie A geholt und die Tabellenführung verteidigt. Der Serienmeister setzte sich im umkämpften Prestigeduell gegen AC Mailand mit 1:0 (0:0) durch.

Die Juve-Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo und die beiden deutschen Profis Sami Khedira und Emre Can, die nur auf der Bank saßen, tat sich gegen kampfstarke Mailänder lange schwer. Erst der Argentinier Dybala erlöste Juve in der Schlussphase (77. Minute).

Für die Turiner, die ihrem neunten Meistertitel in Serie entgegenstreben, war es der zehnte Sieg im zwölften Spiel. Turin bleibt mit einem Punkt Vorsprung auf Inter Mailand Tabellenführer in der italienischen Fußball-Meisterschaft. Inter hatte sich bereits am Samstag mit 2:1 (0:1) gegen Aufsteiger Hellas Verona durchgesetzt. Milan ist nun Tabellen-14. und steckt weiter im unteren Mittelfeld fest.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa

Mehr zum Thema