Fußball

Vom SV Meppen gedemütigt Kaiserslautern blamiert sich in Liga drei

0ce5d836686a81fdc47a8007b9fe0a57.jpg

Lennart Grill musste sechsmal hinter sich greifen.

(Foto: imago images / Werner Scholz)

Aufsteiger Viktoria Köln mischt die 3. Fußball-Liga weiter gehörig auf. Durch einen späten Sieg in Münster schiebt sich das Team vorübergehend auf Rang zwei vor. Spät jubelt auch der KFC Uerdingen. Der 1. FC Kaiserslautern wird derweil vom SV Meppen vorgeführt.

Aufsteiger Viktoria Köln bleibt das große Überraschungsteam der 3. Fußball-Liga: Die Mannschaft aus Köln-Höhenberg gewann bei Preußen Münster durch einen Doppelpack von Mike Wunderlich (8./18.) und das achte Saisontor von Albert Bunjaku (72.) mit 3:2 (2:0). Rufat Dadaschow (79.) und Heinz Mörschel (87.) gelangen in der Schlussphase nur noch die Anschlusstore für die Gastgeber, die Simon Scherder wegen unsportlichen Verhaltens (90.+3) per Roter Karte verloren. Mit 16 Punkten rangieren die Rheinländer zwei Punkte hinter Tabellenführer Eintracht Braunschweig, der am Sonntag gegen Hansa Rostock spielt.

*Datenschutz

Der andere Aufsteiger Waldhof Mannheim, der gegen die Würzburger Kickers 1:2 (1:1) verlor, verpasste den Sprung auf Platz drei. Gian-Luca Korte (12.) schoss die Kurpfälzer in Führung, Sebastian Schuppan (31. Foulelfmeter) glich aus, und Albion Vrenezi (62.) sicherte den Dreier für die Mainfranken. Für Mannheim war es die erste Niederlage nach 29 Spielen.

Uerdingen feiert Last-Minute-Sieg

Weiteren Boden verlor der 1. FC Kaiserslautern durch das 1:6 (1:3) beim SV Meppen. Die "Roten Teufel" boten dabei eine katastrophale Leistung. vor allem in der Defensive. Valdet Rama (3. Handelfmeter), Hassan Amin (19.) und Luka Tankulic (26.) trafen für die Emsländer in der ersten Hälfte. Markus Ballmert (52.), erneut Rama (65., Foulelfmeter) und Florian Egerer (81.) erhöhten. Florian Pick (11.) gelang nur das zwischenzeitliche 1:1. "Ich weiß noch nicht so recht, wie ich damit umgehen soll", erklärte Coach Sascha Hildmann bei "Magenta Sport". Ob es womöglich das letzte Spiel auf der Bank der "Roten Teufel" gewesen sein könnte, "müssen Sie andere Leute fragen", sagte er. Sportvorstand Martin Bader wollte sich dazu nicht äußern.

Der FSV Zwickau unterlag derweil dem KFC Uerdingen 1:2 (0:1). Tom Boere (32.) traf für die Krefelder zum 1:0, Maurice Hehne (70.) glich aus. Christian Dorda (90.+2) sorgte in der Nachspielzeit für den KFC-Sieg. Die SG Sonnenhof Großaspach und Bayern München II trennten sich 2:2 (0:2). 1860 München gewann 3:1 (2:0) gegen Tabellenschlusslicht Carl Zeiss Jena.

Quelle: n-tv.de