Fußball

Vertrag ab 2011 perfekt Leverkusen holt Schürrle

Der Mainzer Senkrechtstarter André Schürrle verlässt in der nächsten Saison seinen Heimatclub. Für geschätzte acht Millionen Euro sichert sich Bayer Leverkusen die Dienste des 19-jährigen Stürmertalentes.

2t954916.jpg2724032151362584024.jpg

Schätzungsweise acht Millionen Euro sollen für den Mann aus Mainz von Leverkusen überwiesen werden.

(Foto: dpa)

Bayer Leverkusen hat das Rennen um Fußball-Profi André Schürrle gewonnen und sich die Dienste des umworbenen Senkrechtstarters von der kommenden Saison an gesichert. "Schürrle ist eines der herausragenden Stürmertalente der Bundesliga", sagte Bayer-Trainer Jupp Heynckes über den 19 Jahre alten Angreifer vom Liga-Rivalen FSV Mainz 05. Wie beide Vereine bestätigten, erhält Schürrle in Leverkusen einen Fünfjahresvertrag bis 2016, der am 1.Juli 2011 in Kraft tritt.

In Mainz besaß Schürrle noch einen Kontrakt bis 2013. Die Ablösesumme für eines der größten deutschen Fußball-Talente soll mehr als acht Millionen Euro betragen. Um den U21-Nationalspieler hatten sich in den vergangenen Monaten mehrere Vereine bemüht. 1899 Hoffenheim blitzte bereits im Sommer ab, der FC Bayern München hatte Schürrle ebenso auf dem Zettel wie der englische Top-Club Manchester United.

"Der nächste Schritt"

Einen Wechsel vor der nächsten Spielzeit hatten die Mainzer aber kategorisch abgelehnt. "Schürrle hat uns gegenüber den Wunsch geäußert, ab Sommer 2011 den nächsten Schritt in seiner Karriere bei Bayer Leverkusen zu gehen. Wir freuen uns, ihm diesen Wunsch erfüllen zu können, ohne dass die sportliche Qualität unseres Kaders in der laufenden Saison darunter leidet", sagte FSV-Manager Christian Heidel.

2009 hatte Schürrle mit dem Mainzer Nachwuchs die deutsche A-Junioren-Meisterschaft gewonnen und seitdem 35 Bundesligaspiele (7 Tore) absolviert. In dieser Zeit entwickelte sich der Stürmer zum begehrtesten Jungprofi der Bundesliga. Mit seinem Siegtreffer im Rheinland-Pfalz-Derby am vergangenen Sonntag gegen den 1. FC Kaiserslautern (2:1) bewies er erneut seine Qualität. "Bei uns kann er die nächste Stufe auf ein noch höheres Niveau erreichen", meinte Heynckes. "Wir haben uns seit gut einem Jahr um Schürrle bemüht und sind froh, ihn langfristig an uns binden zu können", sagte Bayer- Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen