Fußballticker

Automatisch aktualisieren
 WM 2018, Mi., 20. Jun. 14:00 Uhr SpieltagTabelle
Portugal 1:0 (1:0) Marokko Spielbericht
 WM 2018, Mi., 20. Jun. 17:00 Uhr SpieltagTabelle
Uruguay -:-  Saudi-Arabien Spielbericht
 WM 2018, Mi., 20. Jun. 20:00 Uhr SpieltagTabelle
Iran -:-  Spanien Spielbericht
Sport
Robert Lewandowski auf der Meisterfeier des FC Bayern. Haben wir ihn hier das letzte mal in bayerischer Tracht gesehen?
Robert Lewandowski auf der Meisterfeier des FC Bayern. Haben wir ihn hier das letzte mal in bayerischer Tracht gesehen?(Foto: imago/GEPA pictures)
Mittwoch, 30. Mai 2018

Berater dringt auf Transfer: Lewandowski will FCB im Sommer verlassen

Die Zeit von Robert Lewandowski beim FC Bayern München scheint sich dem Ende zuzuneigen. Der Pole braucht laut Angaben seines Beraters "eine neue Herausforderung". Der Verein wisse vom Wechselwunsch - nur die offizielle Freigabe gibt es bislang noch nicht.

Robert Lewandowski vom FC Bayern will den Fußball-Bundesligisten im Sommer offenbar verlassen. Der Verein sei über den Wechselwunsch des polnischen Torjägers informiert worden, sagte sein Berater Pini Zahavi der "Sport Bild". Der Spieler fühle, dass er "eine Veränderung und eine neue Herausforderung" brauche. "Die Verantwortlichen des FC Bayern wissen darüber Bescheid." Der Verein aber will sich zunächst nicht zum Wechselwunsch äußern. Auf Anfrage gab der deutsche Fußball-Rekordmeister keinen offiziellen Kommentar ab.

Der Wechselwunsch gründet laut Zahavi nicht im Feilschen um ein höheres Gehalt beim deutschen Meister. "Roberts Beweggründe sind nicht Geld oder ein bestimmter Klub, denn fast alle Top-Klubs hätten gerne den besten Stürmer der Welt in ihren Reihen."

Der 74 Jahre alte Berater kennt sich aus mit teuren Wechseln. Im vergangenen Sommer fädelte er den 222-Millionen-Transfer von Neymar zu Paris Saint-Germain ein. Im Fall lewandowski appelliert Zahavi an die Verantwortlichen der Münchner, die selbst auch bei anderen großen Klubs gespielt hätten: "Jeder in der Klubführung des FC Bayern hat selbst eine große Karriere vorzuweisen. Sie sollten seine Situation verstehen."

Sein Wunsch vs. Rummenigges Veto

Laut "Sport Bild" habe der Berater bereits mit drei Klubs über Lewandowski gesprochen, darunter auch Paris Saint-Germain. Der französische Meister könnte allerdings nur ein Tauschgeschäft abhandeln. Einen Millionentransfer dieser Größenordnung lassen die Fifa-Regularien bei PSG nicht zu. Ein Tauschkandidat wäre allerdings Edinson Cavani. Auch Manchester United und der FC Chelsea sollen Interesse an einer Verpflichtung des 29-Jährigen haben.

Dem Wechselwunsch Lewandowskis steht ein striktes Veto Karl-Heinz Rummenigges gegenüber. "Ich nehme die Wette gerne an, dass Robert in der nächsten Saison hundertprozentig bei Bayern München spielen wird", hatte der Vorstandvorsitzende dem "Kicker" gesagt. Der Vertrag des Angreifers läuft bis 2021. Über eine Ausstiegsklausel soll Lewandowski nicht verfügen.

Quelle: n-tv.de