Fußball

Schürrle, Holtby, Götze & Co. Löw setzt auf die jungen Wilden

Sie sind jung, sie sind gut - und demnächst spielen sie auch in der Fußball-Nationalmannschaft. Bundestrainer Joachim Löw will die Mainzer André Schürrle und Lewis Holtby sowie die Dortmunder Mario Götze, Kevin Großkreutz und Mats Hummels fürs Länderspiel in Schweden nominieren.

2u901726.jpg7872093456880162599.jpg

Bald für Deutschland? Dortmunds Mario Götze, 18 Jahre alt.

(Foto: dpa)

Die Mainzer Jungstars André Schürrle, 19 Jahre alt, Lewis Holtby (20) und Mario Götze (18) von Tabellenführer Borussia Dortmund stehen vor ihrem Debüt in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung will Bundestrainer Joachim Löw die drei Talente an diesem Donnerstag in den Kader für das Länderspiel gegen Schweden am 17. November in Göteborg berufen.

Auch die Dortmunder Kevin Großkreutz (22) und Mats Hummels (21) sollen erneut eingeladen werden. "Alle haben in dieser Saison über einen längeren Zeitraum sehr, sehr gut gespielt. Ich kann mir vorstellen, dass sie den Sprung in das ganz große internationale Geschäft schaffen können", wird Löw zitiert.

"Keine Frage des Alters"

Mögliche Kritik daran, dass er junge Akteure zu schnell zu Nationalspielern mache, konterte Löw vorsorglich: "Die Argumente, dass man früher über zwei, drei Jahre gute Leistung bringen musste, bevor es zur Nationalelf ging, zählen bei mir nicht. Wenn ich das Gefühl habe, dass ein Spieler zu unserer Philosophie passt, werde ich ihn berufen. Das kann auch schon mal nach wenigen Wochen passieren und ist keine Frage des Alters."

Allerdings hatte der Bundestrainer selbst Anfang Oktober die Begeisterung um die Jungstars noch einzudämmen versucht: "Meine Ansprüche und meine Messlatte sind sehr, sehr hoch. Ob sie den Ansprüchen genügen und bei der Nationalmannschaft eine tragende Rolle spielen werden, ist erst in einigen Monaten, vielleicht auch Jahren zu beantworten."

Quelle: ntv.de, sgi/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen