Fußball

Mit Personalsorgen gegen DFB-Elf Serbien bangt um Einsatz mehrerer Stars

105715882.jpg

Mladen Krstajic baut eine funktionierende Mannschaft um Jungstars wie Luka Jovic.

(Foto: picture alliance/dpa)

Serbien hat sich für das Fußball-Testspiel gegen Deutschland viel vorgenommen, muss aber wohl mit einem ersatzgeschwächten Team in Wolfsburg auflaufen. Für Trainer Mladen Krstajic ist das keine Ausrede, er glaubt an sein Team.

Die serbische Fußball-Nationalmannschaft hat vor dem Länderspiel gegen Deutschland mit personellen Problemen zu kämpfen. Wie Nationaltrainer Mladen Krstajic mitteilte, werden Kapitän Aleksandar Kolarov (AS Rom), die Mittelfeldspieler Nemanja Matic (Manchester United) und Ljubomir Fejsa (Benfica Lissabon) sowie Stürmer Aleksandar Prijovic das Duell am Mittwoch (20.45 Uhr/RTL) in Wolfsburg verpassen.

Matic reiste erst gar nicht zum Nationalteam an, bei Kolarov  und Fejsa besteht noch Hoffnung auf einen Einsatz beim Auftakt der EM-Qualifikation in Portugal am kommenden Montag (20.45 Uhr). Prijovic fällt für beide Spiele aus, für den Angreifer wurde Debütant Milan Pavkov (Roter Stern Belgrad) nachnominiert. 

"Ich glaube an meine Spieler, sie werden ihr Maximum geben", sagte der frühere Bundesliga-Spieler Krstajic mit Blick auf das Spiel gegen das DFB-Team: "Wichtiger wird aber das Match gegen Portugal sein."

Quelle: n-tv.de, bad/sid

Mehr zum Thema