Fußball

Spanier spürt leichte Symptome Thiago ist mit dem Coronavirus infiziert

42b722a77b8e445c312adc1e8771af01.jpg

"Thiago ist okay."

(Foto: Pool via REUTERS)

Im Premier-League-Spiel gegen den FC Arsenal verzichtet der FC Liverpool auf seinen Neuzugang Thiago. Der Spanier habe ein "kleines Fitnessproblem" heißt es von Seiten des Klubs. Einen Tag später melden die Reds indes: Thiago wurde positiv auf Corona getestet und ist in Quarantäne.

Teammanager Jürgen Klopp muss beim FC Liverpool einige Zeit ohne Thiago auskommen. Der Neuzugang vom FC Bayern wurde positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich in Quarantäne. Der Spanier habe "leichte Symptome" gezeigt, sei aber bei guter Gesundheit, teilte Liverpool mit. "Wir haben alle Protokolle befolgt, und Thiago geht es soweit gut", sagte Mannschaftsarzt Jim Moxon einer Mitteilung zufolge. Der Mittelfeldspieler werde "hoffentlich bald wieder zurück sein."

Der 29 Jahre alte Spanier, der am Montag im Premier-League-Spiel gegen den FC Arsenal nach Angaben des Klubs wegen eines "kleinen Fitnessproblems" nicht zum Aufgebot gehörte, war Mitte des Monats für rund 30 Millionen Euro nach Liverpool gewechselt. Mit dem FC Bayern wurde der feine Mittelfeldspieler siebenmal Meister und viermal Pokalsieger.

Das Spiel gegen die Gunners hatte Liverpool auch ohne den neuen Spielmacher klar dominiert und mit 3:1 gewonnen. Die überraschende Arsenal-Führung durch Alexandre Lacazette  25.) nach einem dicken Patzer von Andrew Robertson egalisierte Sadio Mane (28.) zügig. Wenig später sorgte Robertson mit seinem Treffer (34.) für Wiedergutmachung, Neuzugang Diogo Jota (88.) setzte den Schlusspunkt. Bereits am Donnerstagabend treffen die beiden Klubs im League Cup erneut aufeinander.

Quelle: ntv.de, tno/dpa/sid