Fußball

10 Tore, kein Sieger Turbulentes Topspiel in Ligue 1

Meister Girondins Bordeaux bleibt trotz der dritten Saisonpleite Spitzenreiter der französischen Ligue 1. Für die Höhepunkte des Spieltags sorgen aber Olympique Lyon, Olympique Marseille - und Grenoble Foot 38.

LYN14x_SOCCER-FRANCE-_1108_11.JPG3622945320766563672.jpg

In der 78. Minute traf Brandao zum 4:2 für Marseille - entschieden war die Partie gegen Lyon damit aber noch lange nicht.

(Foto: REUTERS)

Girondins Bordeaux, unter der Woche in der Champions League noch 2:0 bei Bayern München erfolgreich, verlor in der Liga beim OSC Lille 0:2 (0:0). Yoan Cabaye (70.) und Florent Balmont per Elfmeter (87.) trafen für den OSC.

Mit unverändert 25 Punkten liegt Bordeaux aber unverändert auf Platz 1, da sich der frühere Serienmeister Olympique Lyon (24) in einem turbulenten Spitzenspiel gegen Olympique Marseille mit einem 5:5 (2:2) begnügen musste. In Lyon hatte Marseille durch Tore von Stephane Mbia (12.), Benoit Chyrou (44.), Bakari Kone (47.) und Brandao (78.) bei Gegentreffern von Miralem Pjanic (3.) und Sidney Govou (14.) bis zur 81. Minute mit 4:2 in Führung gelegen - ehe die Gastgeber durch zwei Treffer von Lisandro Lopez (81. und 84.) sowie Michel Bastos (90.) das Spiel komplett drehten. Erneut Mbia (90.) sicherte OM mit dem Schlusspfiff zumindest noch einen Punkt.

MCO05_SOCCER-_1107_11.JPG4481271205449742736.jpg

Für Grenoble war es ein harter, langer Kampf bis zum ersten Punkt.

(Foto: REUTERS)

Für das erste Highlight des Spieltags hatte bereits am Samstag Grenoble Foot 38 gesorgt, mit einem 0:0 beim AS Monaco. Nach elf Pleiten in Serie zum Saisonauftakt war es der erste Punktgewinn für die bisherigen Nullinger – Letzter bleibt Grenoble trotzdem.

Quelle: ntv.de, cwo/sid