Fußball

Duell der Weltmeister Videobeweis rettet Italien gegen England

imago33423028h.jpg

Englands Keeper Butland: Italien fast besiegt, aber immerhin seit acht Spielen ungeschlagen.

(Foto: imago/Action Plus)

England mausert sich immer mehr zum Geheimfavoriten für die Fußball-WM in Russland. Gegen Italien zeigen die Three Lions ein starkes Spiel, führen lange, ehe der Videobeweis zum Einsatz kommt. Italien nimmt dankend an.

Die englische Fußball-Nationalmannschaft hat den zweiten Sieg im zweiten Länderspiel des Jahres kurz vor Schluss verspielt. England kassierte beim 1:1 (1:0) gegen Italien kurz vor Schluss noch den Ausgleich. Den Führungstreffer von Jamie Vardy (26.) glich Lorenzo Insigne (87.) per Foulelfmeter aus.

Die erst kürzlich wieder ins italienische Nationalteam zurückgekehrte Torwart-Ikone Gianluigi Buffon (40) saß auf der Bank und bleibt bei 176 Länderspielen. Für ihn spielte sein designierter Nachfolger Gianluigi Donnarumma (19).

Der ehemalige Dortmunder Ciro Immobile (3.) vergab in der Anfangsphase eine gute Möglichkeit für die Squadra Azzurra. Der deutsche Schiedsrichter Deniz Aytekin (Oberasbach) entschied  kurz vor Schluss nach einem Trikotziehen von Debütant James Tarkowski vom FC Burnley auf Elfmeter, den Neapels Insigne zum Ausgleich nutzte.

Die Three Lions sind nun seit acht Spielen ungeschlagen. Am  Freitag hatten die Engländer 1:0 gegen die Niederlande gewonnen. Italiens Interimstrainer Luigi Di Biagio wartet nach dem 0:2 gegen Vizeweltmeister Argentinien weiter auf seinen ersten Sieg. Vor der Partie wurde eine Gedenkminute für den am 4. März verstorbenen italienischen Nationalspieler Davide Astori abgehalten. Das Trikot mit der Nummer 13, der Rückennummer Astoris, wurde erneut nicht vergeben.

Quelle: ntv.de