Fußball

Mourinho-Team spielt nur Remis Zusammenprall überschattet Tottenham-Spiel

imago0047563007h.jpg

Adam Smith muss vom Platz getragen werden.

(Foto: imago images/PA Images)

Für Tottenham Hotspur geht es in der Premier League um die Qualifikation für die Europa League. Doch auch beim Abstiegskandidaten AFC Bournemouth kommt das Team von Trainer Mourinho dem Ziel nicht näher. Aufreger des Spiels ist allerdings ein übles Foul mit langer Spielunterbrechung.

Der englische Fußball-Erstligist Tottenham Hotspur hat im Kampf um die Teilnahme am internationalen Wettbewerb erneut einen Dämpfer kassiert. Die Spurs von Trainer José Mourinho kamen am 34. Spieltag der Premier League beim AFC Bournemouth nicht über ein 0:0 hinaus. Doch das Ergebnis wurde ob der Ereignisse auf dem Platz nebensächlich: Bournmouth' Adam Smith crashte übel mit einem Gegenspieler zusammen.

In der 55. Minute stieg der Rechtsverteidiger hoch zu einem Kopfball - mit ihm auch Tottenhams Ben Davis. Die beiden prallten gegeneinander, Smith fiel zu Boden und blieb regungslos liegen. Seine Mitspieler zeigten schnell an, dass er medizinische Hilfe der Mannschaftsärzte benötigte.

Mehrere Minuten musste Smith auf dem Feld behandelt werden, ihm wurde dabei auch eine Sauerstoff-Maske übergezogen. Schließlich wurde er an Hals und Kopf fixiert und vom Platz getragen. Der 29-Jährige hatte offenbar Glück im Unglück und es ging ihm schnell wieder besser. Laut Bournemouth-Trainer Eddie Howe musste Smith nicht ins Krankenhaus, berichtet die "Sun". Er habe eine Beule an der Wange, sollte aber "in Ordnung sein", sagte Howe nach der Partie. Sein Verteidiger sitze in der Umkleide und rede mit seinen Mitspielern.

Das Spiel hatte dagegen wenig Spektakuläres zu bieten: Der Favorit aus London wirkte weitgehend ideenlos. Zwingende Torchancen gab es nicht für das Mourinho-Team. Im Gegenteil: In der zweiten Halbzeit hätte der Underdog aus Bournmouth fast das Spiel für sich entschieden. Joshua King und Callum Wilson hatten beste Chancen. Eine Abseitsposition (86.) und ein Handspiel (90.+3) verhinderten jedoch den Siegtreffer.

Tottenham ist damit als Neunter der Tabelle weiterhin ein Stück von einer Qualifikation für Europa entfernt. Auf den Überraschungssechsten, Wolverhampton Wanderers, fehlen dem Mourinho-Team allerdings nur drei Punkte, auf den Siebten, Sheffield United, sind es sogar nur zwei. Bournmouth muss als 18. weiterhin den Abstieg fürchten.

Quelle: ntv.de, ara

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.