Fußball

Maribor trauert um Nachwuchsspieler Zwei slowenische Fußballer sterben bei Unfall

Auf dem Weg zum Training verunglücken zwei Nachwuchstalente des slowenischen Klubs NK Maribor tödlich. Zwei weitere Spieler werden verletzt. Der Erstligist spielt morgen um die Europa-League-Qualifikation gegen den FC Aberdeen.

*Datenschutz

Zwei Nachwuchsspieler des slowenischen Fußball-Erstligisten NK Maribor sind bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Stürmer Zoran Baljak und Verteidiger Damjan Marjanovic, 21 und 20 Jahre alt, starben auf der Heimfahrt vom Training, gab der Klub auf seiner Website bekannt. Beide spielten in der B-Auswahl für Maribor.

Der 19 Jahre alte Torhüter Ljubomir Moravac saß ebenfalls im Unfallwagen und wurde schwer verletzt, der gleichaltrige Verteidiger Ziga Lipuscek kam mit kleineren Blessuren davon. Über die genauen Umstände des Unfalls ist bisher nichts bekannt.

"Ein grausames Schicksal hat in seiner schwersten Form zugeschlagen und zwei junge Mitglieder unserer Familie fortgerissen", erklärte der Verein. Man sei tief erschüttert.

Maribor tritt am Donnerstag in der dritten Runde der Qualifikation zur Europa League zum Rückspiel gegen den schottischen FC Aberdeen an. Der Gegner drückte nach dem Unglück seine Anteilnahme aus.

Quelle: n-tv.de, lsc/sid