Technik
Das Update auf iOS 8.1.1 soll dem iPhone 4s Beine machen.
Das Update auf iOS 8.1.1 soll dem iPhone 4s Beine machen.(Foto: kwe)
Dienstag, 18. November 2014

Update auf iOS 8.1.1: Apple beschleunigt iPhone 4s

Ein kleines Update weckt große Hoffnungen: iOS 8.1.1 soll das iPhone 4s und das iPad 2 aus ihrem Faultier-Modus wecken. Außerdem stopft Apple einige Sicherheitslücken und behebt weitere Fehler.

Nachdem Apple mit Updates die schlimmsten Fehler in iOS 8.0 beziehungsweise 8.0.1 beseitigt hatte, waren noch nicht alle Probleme beseitigt. Besitzer eines iPhone 4s oder iPad 2 klagen weiter über Geräte, die viel langsamer arbeiten als noch unter iOS 7. Fast alle Anwendungen starten mit gewaltigen Verzögerungen, Safari benötigt rund zwei Sekunden, um in die Gänge zu kommen. Vermutlich haben sich viele Nutzer von betroffenen iPhones und iPads schon damit abgefunden, glauben, ihre Geräte sind einfach zu alt für das neue iOS. Doch jetzt hat Apple offenbar doch noch geliefert, es steht das Update auf iOS 8.1.1 zur Verfügung.

"Diese Version enthält Fehlerkorrekturen sowie Verbesserungen bei Stabilität und Leistung für iPad 2 und iPhone 4s" heißt es im Beschreibungstext. Das Update selbst ist nicht groß, beim iPhone 4s sind es nicht mal 50 Megabyte. Trotzdem wird eine direkte Aktualisierung über WLAN bei vielen Geräten nicht möglich sein, da die Software für die Installation mehr als 1 Gigabyte freien Speicher benötigt. In diesem Fall muss iOS 8.1.1 am Rechner über iTunes installiert werden, was auch die allgemein zuverlässigere und fehlerfreiere Methode ist.

Neben dem Tempomacher für ältere Geräte enthält das Update laut "Mac&i" auch einige wichtige Fehlerbeseitigungen. Unter anderem wird jetzt der Cache vollständig geleert, wenn in Safari eine Sitzung im Privat-Modus beendet wird. Außerdem sendet die Spotlight-Suche nach dem Update nicht mehr die ungefähre Position eines Nutzers an Apple-Server, noch bevor überhaupt eine Anfrage eingetippt wurde. Schließlich hat Apple den Lockscreen besser abgesichert und einige weitere Sicherheitsprobleme beseitigt.

Zeitgleich mit iOS 8.1.1 hat auch das Mac-Betriebssystem OS X Yosemite ein Update erhalten. Version 10.10.1 beseitigt ebenfalls die Patzer beim privaten Surfen und in Spotlight und stopft Sicherheitslücken. Außerdem sollen WLAN-Probleme und andere Fehler beseitigt werden.

Quelle: n-tv.de