Technik
Das aktuelle und das neue Burger-Emoji.
Das aktuelle und das neue Burger-Emoji.(Foto: Emojipedia)
Mittwoch, 29. November 2017

Und das Bier ist jetzt voll: Google schichtet Cheeseburger um

Wenn man einen großen Fehler gemacht hat, muss man das einsehen und korrigieren. Das tut Google und schichtet daher sein Cheeseburger-Emoji um - und schließt nebenbei eine rätselhafte Bier-Lücke.

Ende Oktober twitterte Thomas Baekdal, man müsse mal diskutieren, warum bei Googles Burger-Emoji der Käse unterm Fleisch platziert ist, während Apple ihn auf das Patty gelegt hat. Wahrscheinlich hat er nicht geahnt, was er damit auslösen würde. Sein Tweet wurde 25.000 Mal geteilt und 2300 Mal kommentiert. Es wurde heiß diskutiert, wie denn nun ein Cheeseburger richtig geschichtet wird.

Erschwert wurde die Debatte durch Emojipedia beziehungsweise dem Unicode Consortium, wo der Cheeseburger trotz deutlich sichtbarer Käsescheibe auch Hamburger oder einfach auch nur Burger genannt wird. Und dort kann man auch sehen, dass die verschiedenen Hersteller und Dienste den Burger noch viel freier interpretieren als Google. Als krasses Beispiel sei hier Mozilla genannt, das komplett auf Tomate und Salat verzichtet und einfach nur eine Scheibe Schmelzkäse auf das gegrillte Fleisch legt. Manche haben Doppeldecker mit zwei Pattys kreiert und auch die Position von Käse und Tomatenscheibe variiert.

Der Käse gehört nach oben

Schließlich schaltete sich Google-Chef Sundar Pichai persönlich ein und kündigte an, alles liegen und stehen zu lassen und das Emoji zu ändern, falls die Nutzer sich auf ein Burger-Design einigen können. Das fachte die Diskussion zusätzlich an, aber letztendlich setzte sich bei Google laut Emojipedia folgende Bauweise durch: untere Brötchenhälfte, dann Patty, Käse, Tomate, Salat und die zweite Brötchenhälfte als Deckel oben drauf.

Das entspricht nicht ganz dem Cheeseburger, der bei Wikipedia zu sehen ist, aber offenbar ist entscheidend, dass die Käsescheibe auf dem Fleisch liegt, während alle weiteren Zutaten variieren können. Vielleicht muss auch das noch abschließend geklärt werden, fürs Erste steht Googles neues Burger-Emoji aber fest. Allerdings können vorerst nur sehr wenige Nutzer die korrekte Schichtung sehen, denn die Korrektur kommt erst mit einem Update auf Android 8.1.

Halb voll oder halb leer? Voll!

Mit der kommenden Android-Version korrigiert Google auch noch einen anderen Emoji-Fehler, der zwar nicht so heiß diskutiert wurde wie die Wo-liegt-die Käsescheibe-Frage, aber eigentlich viel rätselhafter ist. Wie konnten Designer nur ein Emoji entwerfen, bei dem ein halbleeres Bierglas eine prächtige Schaumkrone trägt? Das schaffen nicht mal die Bierzapfer auf dem Oktoberfest. Beim neuen Emoji wird nicht mehr geschummelt, bei ihm ist das Glas voll.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen