Technik

Falten ist so 2019 Sony soll ein Roll-Smartphone planen

LG Patent Smartphone aufrollbares Display.jpg

Ein LG-Patent zeigt, wie Sonys Roll-Smartphone aussehen könnte.

(Foto: LetsGoDigital)

Angeblich möchte Sony bereits im kommenden Jahr ein Smartphone mit aufrollbarem Display vorstellen. Technisch ist das machbar. Prototypen und Patente zeigen, wie das Gerät aussehen könnte.

Während viele Hersteller Falt-Smartphones planen und Samsung und Huawei noch im Sommer erste Geräte auf den Markt bringen möchten, geht Sony angeblich einen ganz anderen Weg. Die Japaner wollen angeblich im kommenden Jahr mit dem ersten Roll-Smartphone Aufsehen erregen. Ein Autor von AllAboutSamsung.de will detaillierte Informationen erhalten haben.

LG hat's drauf

Auf Twitter schreibt er, ein Prototyp mit Qualcomm-Snapdragon-Chip, einer Kamera mit 10-fach-Zoom und einem 3220 Milliamperestunden fassenden Akku sei bereits im Einsatz. Das interessanteste Detail ist aber, dass das Display von LG stammen soll. Denn der Hersteller hat im Dezember 2018 Patente zu einem eigenen Smartphone mit aufrollbarem Bildschirm angemeldet.

Den von LetsGoDigital.org veröffentlichten Zeichnungen nach wird das Display aus einem Gehäuse gezogen, das zusätzlich einen schmalen Bildschirm auf der Oberfläche hat, um dem Nutzer direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen zu ermöglichen. Im rechten Griff und dem Gehäuse sitzen außerdem Kameras, Fingerabdrucksensor und Lautstärkeregler. Ob Sonys geplantes Roll-Smartphone ähnlich aussieht, lässt der Tweet offen, das "Nautilus-Design" wird nicht näher beschrieben.

Roll-Displays gibt es schon

Dass aufrollbare Displays technisch möglich sind, hat LG-Konkurrent Samsung bereits 2016 mit einem Prototyp bewiesen. Und was LG auf dem Kasten hat, weiß man spätestens seit der Premiere des weltweit ersten Fernsehers mit aufrollbarem Display auf der Consumer Electronics Show (CES) Anfang Januar in Las Vegas.

Während der flexible LG-Fernseher bereits marktreif war, darf man aber bezweifeln, dass Sony im Dezember 2020 mehr als einen Prototyp vorstellen kann. Auch Samsung und Huawei kämpfen noch mit der Serienreife ihrer Falt-Smartphones. Falls LG den Japanern nicht mit einem eigenen Prototyp zuvorkommt, könnten die Japaner mit einem Roll-Smartphone allerdings mal wieder ein Ausrufezeichen setzen. In den vergangenen Jahren ging es mit dem Hersteller stetig bergab, heute liegen Sonys Marktanteile unter 1 Prozent. Deshalb hat der Hersteller im Frühjahr radikale Schritte unternommen, Strukturen verändert und sich aus einigen Märkten zurückgezogen.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema