Technik

Klappt an zwei Seiten um Xiaomi zeigt außergewöhnliches Falt-Smartphone

Faltbares Smartphone von Xioami.JPG

Xiaomis Falt-Smartphone klappt an zwei Seiten um.

(Foto: Xiaomi/Twitter)

Auch Xiaomi bereitet ein faltbares Smartphone vor. In einem Video demonstriert der Chef des "chinesischen Apple" das Gerät, das ganz anders umklappt als die Konkurrenz von Samsung oder Huawei.

In diesem Jahr stellen wahrscheinlich fast alle namhaften Hersteller früher oder später faltbare Smartphones vor. Einige haben dies bereits angekündigt, Samsung wird sein Klapp-Gerät vermutlich noch vor dem Mobile World Congress auf einem Event am 20. Februar präsentieren. Dass solche Geräte keine Utopie mehr sind, sondern tatsächlich marktreif sein können, hat das noch recht unbekannte Unternehmen Royole kürzlich auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas demonstriert, n-tv.de konnte es dort kurz ausprobieren. Auch Xiaomi will den Zug nicht verpassen und arbeitet an einem Falt-Smartphone. Wie ein Video des Firmen-Chefs zeigt, verfolgt "das chinesische Apple" dabei ein ganz eigenes Konzept.

*Datenschutz

Xiaomi-Präsident Lin Bin hält in dem Clip zunächst ein Gerät mit einem 7 bis 8 Zoll großen Display im Hochformat in der Hand, scrollt durch Apps, öffnet ein, zwei Anwendungen und spielt ein Video ab. Dann dreht er es horizontal, klappt die Seiten links und rechts nach hinten um. Danach hält er ein sehr kompaktes Smartphone in der Hand. Die zuvor gestartete App kann er im neuen Format weiternutzen.

Display wirft Wellen

Die umgeklappten Display-Bereiche bleiben auf der Rückseite aktiv, man erkennt dort aber nur den Homescreen-Hintergrund. Was man auch sieht: Wie bei Royoles Flexpai bleibt die Oberfläche des Bildschirms nicht ganz glatt, sondern wellt sich in einigen Bereichen. Man kann das gut am Ende des Videos beobachten, wenn Lin Bin das Gerät mit abgeschaltetem Display dreht.

Auch wenn das Falt-Handy schon recht weit entwickelt wirkt, handelt es sich laut "Phonearena" beim "weltersten Smartphone mit zwei faltbaren Seiten" noch um einen Prototyp. Xiaomi will mit dem Video ausloten, wie groß das Interesse seiner Fans an so einem Gerät ist. Wenn es gut angenommen wird, erwäge das Unternehmen, die Massenproduktion aufzunehmen, so "Phonearena". Möglicherweise gibt es weitere Details beim Mobile World Congress (MWC), der Ende Februar in Barcelona beginnt.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema