Bundespolizei

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Bundespolizei

Spezialeinheiten der Polizei sollen die Drogenmafia bekämpfen helfen.
05.08.2011 13:25

Angst vor mexikanischer Drogenmafia Polizei tritt geschlossen zurück

Aus Angst vor der mexikanischen Drogenmafia geben die Polizisten des Ortes Ascensión ihre Waffen und Uniformen ab. Zwei tote Kollegen reichen den Beamten. Nun muss die Bundespolizei Kräfte schicken. In Mexiko sind im Drogenkrieg seit 2006 bereits über 41.000 Menschen gestorben.

Die No-Name Crew schreibt sich selbst n0 n4m3 cr3w.
19.07.2011 16:12

Zweiter Verdächtiger No-Name Crew wartet ab

In einem Interview behauptet ein Mitglied der No-Name-Crew erneut, dass die Cracker-Gruppe im Besitz eines "brisanten" passwortgeschützten Archivs der Bundespolizei ist. Eigentlich müsste es die Hacker-Crew nach der Verhaftung ihres Anführers veröffentlichen. Angeblich um keine weiteren Mitglieder zu gefährden, warten die Hacker aber noch ab. Unterdessen ermittelt die Polizei einen weiteren Verdächtigen.

18.07.2011 18:04

Keine Räuberpistole Hacker untergraben Zoll und Polizei

Das Horrorszenario für jeden Fahnder wird Wirklichkeit: Hacker dringen in die IT-Systeme von Bundespolizei und Zoll ein und stehlen brisante Daten. Ein festgenommener 23-Jähriger aus NRW gesteht die Computersabotage, arbeitet mit der Polizei zusammen und kommt deshalb nicht in U-Haft. Doch der Countdown für den nächsten Angriff läuft bereits.

Hacker.jpg
17.07.2011 06:55

Zugriff auf Zoll- und Polizeidaten Hacker waren schon lange da

Schon im September 2010 soll es Hackern gelungen sein, Trojaner auf den Rechnern von Bundespolizei und Zoll einzuschleusen. Damit hatten sie über Monate Zugriff auf sensible Daten, ohne dass dies aufgefallen wäre. Die Gewerkschaft der Polizei vermutet grundsätzliche Probleme.

Hans-Peter Friedrich weist Kritik am Einsatz der Bundespolizei in Saudi-Arabien zurück.
15.07.2011 08:48

Bundespolizei-Einsatz in Saudi-Arabien Friedrich rechtfertigt Grenzschutz

Bundesinnenminister Friedrich weist die Kritik zurück, dass die Bundespolizei als Exporthelfer deutscher Rüstungskonzerne in Saudi-Arabien Grenzschützer ausbilden würden. Es gehe um die rechtsstaatliche Unterstützung des saudischen Staates., sagt er und kündigt an, dass er das juristisch noch klarer zum Ausdruck bringen werde. Hier kommt der Autor hin

Auch Opfer der Terroranschläge vom 11. September sollen Mitarbeiter der News Corp. ausspioniert haben.
14.07.2011 22:17

Opfer des 11. September abgehört? News Corp im Visier des FBI

Dem angeschlagenen Medientycoon Murdoch steht nun auch noch Ärger mit den US-Behörden ins Haus. Weil Mitarbeiter seines Medienkonzerns News Corp Opfer der Terroranschläge vom 11. September ausspioniert haben sollen, ermittelt nun die US-Bundespolizei FBI.

Für Friedrich sollen BKA und Bundespolizei weiter nebeneinander existieren.
28.06.2011 19:42

Bund bildet künftig zentral aus Friedrich reformiert die Polizeien

Die Fusion von BKA und Bundespolizei ist inzwischen vom Tisch. Doch mit der geplanten Polizeireform von Innenminister Friedrich rücken beide doch näher zusammen. Die Beamten sollen künftig zumindest gemeinsam ausgebildet werden. Der SPD wirft dem Minister vor, es fehle eine langfristige Strategie.

Dann besser gleich zu Fuß gehen?
25.05.2011 07:25

"Strenge Sparzwänge" Polizei-Sprit rationiert

Geht der Polizei bei der Verbrecherjagd bald das Benzin aus? Zumindest müssen die Beamten der Bundespolizei jeden Bleifuß verhindern - der Sprit für ihre Dienstwagen ist rationiert. Es muss gespart werden. Einen "Offenbarungseid" nennt das die Gewerkschaft der Polizei.

Endstation Freiburg. Wie real die Gefahr ist, muss die Bundespolizei klären.
06.05.2011 15:42

"Allah wird uns alle töten" ICE wird in Freiburg geräumt

Ein vollbesetzter ICE wird wegen einer CD-Rom mit der Aufschrift "Allah wird uns alle töten" in Freiburg gestoppt. Die CD war im Bordbistro des Zuges von Berlin nach Interlaken gefunden worden. Die Bundespolizei leitet den Zug auf ein Nebengleis und sucht den Urheber der CD. Rund 250 Passagiere sind betroffen.