Horst Köhler

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Horst Köhler

04.03.2004 06:44

"Prozess der Veränderungen" Köhler will Reformen anregen

IWF-Chef Horst Köhler hat seine Nominierung für die Wahl des Bundespräsidenten angenommen. Mit seiner nationalen und internationalen Erfahrung könne er etwas einbringen, "was Deutschland jetzt vor allen Dingen braucht, nämlich eine Diskussion und einen Prozess der Veränderungen nicht nur in der Wirtschaft".

03.11.2003 17:03

Yukos-Affäre Chodorkowski tritt zurück

Der wegen Betrugs und Steuerhinterziehung inhaftierte Öl-Milliardär Michail Chodorkowski ist von seinem Amt als Yukos-Chef zurückgetreten. Unterdessen zeigt sich IWF-Chef Horst Köhler zuversichtlich, dass die Inhaftierung Chodorkowskis keine Abkehr von der marktwirtschaftlichen Orientierung Russlands bedeutet.

11.04.2003 08:02

IWF warnt Kein Streit um Wiederaufbau

Der Direktor des Internationalen Währungsfonds, Horst Köhler, hat vor einem Streit über die geplante Übergangsverwaltung für den Irak gewarnt. US-Finanzminister John Snow will den Wiederaufbau des Iraks zum zentralen Thema des G-7-Treffens in Washington machen.

18.01.2003 17:17

Atempause für Argentinien IWF bewilligt Stundung

IWF-Generaldirektor Horst Köhler hat dem Gouverneursrat der Organisation die Zustimmung zur Stundung von Milliardenschulden Argentiniens empfohlen. Damit erhält das Land Zeit, echte wirtschaftliche Reformmaßnahmen vorzubereiten und für deren Umsetzung weitere Mittel zu erhalten.

28.06.2002 23:04

IWF rügt Reformstau Noch kein Geld für Argentinien

Argentinien hat nach den Worten von IWF-Chef Horst Köhler noch nicht alle Voraussetzungen für die Gewährung neuer Kredite erfüllt. Vier zentralen Forderungen des Fonds sei das südamerikanische Land bislang nicht nachgekommen, erklärte Köhler.

04.03.2004 06:44

"Prozess der Veränderungen" Köhler will Reformen anregen

IWF-Chef Horst Köhler hat seine Nominierung für die Wahl des Bundespräsidenten angenommen. Mit seiner nationalen und internationalen Erfahrung könne er etwas einbringen, "was Deutschland jetzt vor allen Dingen braucht, nämlich eine Diskussion und einen Prozess der Veränderungen nicht nur in der Wirtschaft".

03.11.2003 17:03

Yukos-Affäre Chodorkowski tritt zurück

Der wegen Betrugs und Steuerhinterziehung inhaftierte Öl-Milliardär Michail Chodorkowski ist von seinem Amt als Yukos-Chef zurückgetreten. Unterdessen zeigt sich IWF-Chef Horst Köhler zuversichtlich, dass die Inhaftierung Chodorkowskis keine Abkehr von der marktwirtschaftlichen Orientierung Russlands bedeutet.

11.04.2003 08:02

IWF warnt Kein Streit um Wiederaufbau

Der Direktor des Internationalen Währungsfonds, Horst Köhler, hat vor einem Streit über die geplante Übergangsverwaltung für den Irak gewarnt. US-Finanzminister John Snow will den Wiederaufbau des Iraks zum zentralen Thema des G-7-Treffens in Washington machen.

  • 1
  • ...
  • 7
  • 8