Marokko

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Marokko

Immer wieder versuchen Flüchtlinge auf maroden Schiffen nach Europa zu gelangen.
25.10.2012 20:17

Rund 50 Tote vor Spanien Flüchtlingsboot kentert

Ein Flüchtlingsboot mit rund 70 Insassen kentert vor Marokko. Durch einen Anruf von Angehörigen der Männern und Frauen an Bord gelingt es, die spanische Küstenwache zu alarmieren. Doch für viele Flüchtlinge kommt die Hilfe zu spät. Die Küstenwache kann nur noch 17 Überlebende retten. Hier kommt der Autor hin

In Villanueva del Rosario bei Málaga tritt ein Bach übers Ufer.
29.09.2012 12:29

Menschen sterben in den Fluten Südspanien unter Wasser

Im sonnenverwöhnten Südspanien kämpfen die Menschen mit heftigen Regenfällen. Überschwemmungen setzen den Provinzen Andalusien und Murcia zu. Die Zahl der Ertrunkenen steigt. Und noch immer werden Personen vermisst. Auch Marokko ist von schweren Unwettern betroffen. Hier kommt der Autor hin

In Kairo werden wieder US-Flaggen verbrannt.
13.09.2012 05:50

Islamische Proteste: Al-Kaida am Werk? USA entsenden Kriegsschiffe

Libyen, Ägypten, Tunesien, Marokko: In immer mehr Ländern protestieren die Menschen gegen einen aus den USA stammenden umstrittenen Mohammed-Film. US-Flaggen werden verbrannt, die Polizei setzt Tränengas ein, Molotow-Cocktails fliegen. Die Stimmung ist angespannt. Die USA wollen in all dem die Handschrift der Terrororganisation Al-Kaida wiedererkennen, zwei Kriegsschiffe sind auf dem Weg.

Die US-Militärstützpunkt sind in Japan sehr umstritten.
09.09.2012 16:10

Protest gegen US-Flugzeug Riesen-Demo in Japan

Sein Name ist MV-22 Osprey. Das Flugzeug kann senkrecht landen und starten, ist aber umstritten. Bei Übungsflügen kommt es immer wieder zu Unfällen. Erst im Mai stürzt ein Flieger über Marokko ab, zwei Insassen sterben. In Japan protestieren deshalb Zehntausende gegen den Einsatz des Flugzeugs auf einem US-Stützpunkt.

RTRPHNN.jpg
05.09.2012 19:56

Spanien schiebt Flüchtlinge sofort ab Festung Europa wankt nicht

Sie hatten gehofft, einen neuen Weg in das ersehnte Europa gefunden zu haben und waren auf eine unbewohnbare Insel vor Marokko geschwommen, die zu Spanien gehört. Die spanischen Behörden reagieren auch und evakuieren die Insel – schieben die Flüchtlinge aber direkt wieder ab.

Die marokkanischen Straßen gehören zu den gefährlichsten der Welt. (Archivbild)
10.07.2012 23:22

Zwei Busunfälle in Marokko Unter den Toten ist eine Deutsche

Bei zwei Unglücken mit Reisebussen sterben in Marokko mindestens 26 Menschen. Darunter sind auch eine Deutsche und ein Niederländer. Viele werden verletzt. Der Bus mit den Touristen kam wohl wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Straße ab und überschlug sich. Hier kommt der Autor hin

Der vermeintliche Attentäter konnte nicht wissen, dass seine Sprengweste nicht funktionierte.
17.02.2012 20:50

Anschlag auf das Kapitol geplant FBI nimmt Terrorverdächtigen fest

Ein aus Marokko stammender Mann soll einen Anschlag auf das Kapitol in Washington geplant haben. Bei seinen Vorbereitungen setzt er auf verdeckte Ermittler des FBI. Diese können schließlich eine Sprengweste unschädlich machen, so dass zu keiner Zeit ein Gefahr bestand.