Plagiatsaffären

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Plagiatsaffären

Prof. Dr. Bormann mit Guttenbergs Doktorarbeit: Auch für die Uni sehr peinlich.
10.04.2011 10:46

Die Schlammschlacht geht weiter Guttenberg-Anwalt greift Uni an

Es sei ihm "ein aufrichtiges Anliegen", an der Aufklärung seiner Plagiatsaffäre mitzuwirken, hatte Karl-Theodor zu Guttenberg bei seinem Abgang als Verteidigungsminister beteuert. Nun will Anwalt Alexander Graf von Kalckreuth der Uni Bayreuth einen Maulkorb umlegen, weil die herausgefunden hat, was alle längst ahnten: Der Dr. jur. des Barons ist durch bewusstes Abschreiben erschlichen.

Wer seine Doktorarbeit nicht selber schreiben möchte, muss einige tausend Euro investieren.
22.03.2011 17:31

"Ein ehrenwertes Geschäft" Ghostwriter vor Gericht

Im Zuge der Plagiats-Affäre um den früheren Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat das Thema "wissenschaftliches Arbeiten" ungewohnte Aufmerksamkeit bekommen: Geht es immer mit rechten Dingen zu beim Schreiben von Diplom- oder Doktorarbeiten oder existiert eine Grauzone? Am Berliner Landgericht gab es jetzt Einblicke in einen Bereich, der sonst eher im Verborgenen wirkt.

Trinken und wettern, was das Zeug hält: Es ist Aschermittwoch.
09.03.2011 14:08

Politischer Aschermittwoch Opposition kritisiert Kesselflicker

Es ist wieder Politischer Aschermittwoch in Deutschland, und die Parteien gehen hart miteinander ins Gericht. SPD-Fraktionschef Steinmeier kritisiert die Bundesregierung als "schwarz-gelbe Chaostruppe". Wenn "Lug und Trug" die heutigen bürgerlichen Tugenden seien, wolle die SPD damit nichts zu tun haben. Die FDP beharrt weiter darauf, Steuern senken zu wollen, die CSU betont die deutschen Werte.

Der Wähler scheint eher erleichtert.
09.03.2011 10:46

Güllner: Rücktritt war notwendig Union erholt sich von Guttenberg

Die Plagiatsaffäre um den früheren Verteidigungsminister Guttenberg schadet der Union nicht nachhaltig. Die Sympathiedelle nach Guttenbergs Rücktritt als Verteidigungsminister ist bereits wieder ausgebügelt. Meinungsforscher Güllner glaubt, dass die Wähler die Union nun wieder für glaubwürdiger halten.

Guttenbergs Rücktrittserklärung endete mit den Worten: "Ich war immer bereit, zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht. Vielen Dank."
02.03.2011 17:03

"Armes Deutschland!" Abschied von einer großen Hoffnung

Für viele Wähler war der scheidende Verteidigungsminister Guttenberg die Verkörperung ihrer Wünsche. Die Plagiatsaffäre zeigt, dass Projektionsflächen in der Politik nicht ungefährlich sind. Denn bei vielen seiner Anhänger steigert sein Rücktritt die Abscheu vor "den Politikern". von Hubertus Volmer

SPD-Chef Gabriel darf sich über einen gefühlten Aufschwung freuen.
01.03.2011 23:59

Hamburg und Guttenberg wirken SPD legt vier Punkte zu

Die Mehrheit der Wähler war gegen den Rücktritt von Verteidigungsminister Guttenberg - und dennoch profitiert die SPD von der Plagiatsaffäre. In der wöchentlichen Forsa-Umfrage legen die Sozialdemokraten vier Punkte zu, CDU und CSU geben zwei Punkte ab.

Kurze Rede, Abgang. Guttenberg war etwas mehr als zwei Jahre Minister.
01.03.2011 19:39

Merkel nimmt "schweren Herzens" an Guttenberg tritt zurück und gibt Mandat ab

Verteidigungsminister Guttenberg gibt seinen Rücktritt bekannt. "Wenn es auf dem Rücken der Soldaten nur noch um meine Person gehen soll, kann ich dies nicht mehr verantworten", sagt der CSU-Politiker. Damit zieht er die Konsequenzen aus der Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit. Berichten zufolge will er auch sein Bundestagsmandat niederlegen. Kanzlerin Merkel wirft der Opposition "Scheinheiligkeit und Verlogenheit" vor.

Das Leben eines adligen Stammhalters: Die Biographie erzählt den Aufstieg Guttenbergs und könnte zugleich seinen Fall ankündigen.
01.03.2011 09:43

Biographie über Guttenberg Die Maske des Blenders

Inmitten der Plagiatsaffäre erscheint eine Biographie über Verteidigungsminister Guttenberg. Obwohl das Buch längst fertig war, ist es die Geschichte zum Skandal: Guttenberg als "Sonnenbub", erfolgreich durch Herkunft und Auftreten. Das Leben als große "Souveränitäts-Show". von Till Schwarze

Mit seinem Verhalten bringt Verteidigungsminister Guttenberg viele Wissenschaftler in Rage.
01.03.2011 07:37

Guttenbergs Plagiatsaffäre Professoren verlangen Rücktritt

Immer mehr Wissenschaftler empören sich öffentlich über Verteidigungsminister Guttenberg. "Wissenschaftliches Fehlverhalten ist kein Kavaliersdelikt und darf nicht als solches behandelt werden", sagt die Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz. Der Bayereuther Juraprofessor Lepsius fordert wie andere Kollegen Guttenbergs Rücktritt.

1298890558.jpg7585900686804862584.jpg
28.02.2011 18:51

Merkel und Minister unter Druck Guttenbergs Doktorvater empört

Das letzte Wort in der Plagiatsaffäre um Verteidigungsminister Guttenberg ist noch lange nicht gesprochen. Auch wenn der angeschlagene Minister und Kanzlerin Merkel den "Vorfall" am liebsten vergessen würden, rührt sich immer mehr Widerstand gegen den CSU-Politiker. Eine Initiative von Wissenschaftlern ist erschüttert über den Umgang mit den Vorwürfen, und auch Guttenbergs Doktorvater distanziert sich von seinem ehemaligen Schützling.

  • 1
  • ...
  • 4
  • 5