Preisabsprachen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Preisabsprachen

03.05.2006 16:40

Degussa kommt davon Strafe für Chemie-Kartell

Wegen illegaler Preisabsprachen bei Bleichmitteln bestraft die EU-Kommission neun internationale Chemie-Konzerne mit einem saftigen Bußgeld von 388,13 Mio. Euro. Es ist das dritthöchste Strafgeld, das jemals gegen ein Firmen-Kartell verhängt wurde.

11.08.2005 10:50

Absprachen bei Gummi Ex-Bayer-Manager angeklagt

Gegen zwei ehemalige Spitzenmanager des Leverkusener Chemiekonzerns Bayer ist in den USA Anklage wegen internationaler Preisabsprachen in der Kautschuk-Industrie erhoben worden. Bei den beiden Angeklagten handelt es sich um deutsche Staatsbürger.

30.07.2005 14:43

Geprellte Kunden Klagen gegen Zementkonzerne

Nachdem das Kartellamt vor zwei Jahren wegen unerlaubter Preisabsprachen gegen Zementhersteller Bußgelder von insgesamt 661 Millionen Euro verhängt hat, wollen nun die geprellten Kunden auf Schadensersatz klagen.

27.05.2005 17:13

Illegale Preisabsprachen Rekordstrafe verhängt

Südkoreas Wettbewerbsbehörde (FTC) hat drei Festnetzbetreiber des Landes, darunter Marktführer Korea Telecom (KT), der illegalen Preisabsprache beschuldigt und eine Rekordstrafe verhängt.

17.05.2005 08:59

Preisabsprachen in USA Haft für Ex-Bayer-Manager

Ein ehemaliger Mitarbeiter von Bayer muss in den USA wegen illegaler Preisabsprachen bei Gummiprodukten ins Gefängnis. Er habe sich schuldig bekannt und einer viermonatigen Gefängnisstrafe und einer Geldstrafe zugestimmt, teilte das Justizministerium in Washington mit.

04.05.2005 14:19

Preis-Absprachen Razzia bei Tankgasfirmen

Beamte des Bundeskartellamts haben bei ihrer bundesweiten Razzia gegen Unternehmen der Flüssiggas-Branche unter anderem die Firmen Primagas, Progas und Tyczka Totalgaz durchsucht. Die Unternehmen stünden im Verdacht, den Markt aufgeteilt zu haben.

23.03.2005 11:24

Illegale Preisabsprachen Bußgelder für Versicherer

Das Bundeskartellamt hat gegen zehn Industrieversicherer Bußgelder in Höhe von insgesamt 130 Mio. Euro verhängt. Das Kartellamt wirft ihnen vor, die Sanierung ihrer lange defizitären Bereiche bis 2002 "einvernehmlich nicht gestört" zu haben.

09.12.2004 12:25

Unerlaubte Preisabsprachen EU-Kartellstrafe gegen BASF

Die EU-Wettbewerbshüter haben BASF wegen unerlaubter Preisabsprachen im Vitamingeschäft mit einem Bußgeld von 34,97 Mio. Euro bestraft. Gegen den Chemiekonzern war bereits vor vier Jahren eine Kartellstrafe verhängt worden.