Tschernobyl

Der Super-Gau - am 26. April 1986 zerstörte eine schwere Explosion den Reaktorblock IV des Kernkraftwerks Tschernobyl in der Ukraine. Bis heute ist es der weltweit größte Unfall in einer kerntechnischen Anlage. Große Mengen radioaktiver Materie wurden durch die extreme Hitze in den Himmel geschleudert. Der Wind verteilte sie über ganz Europa.

Themenseite: Tschernobyl

dapd

Die Feuerwehrleute sind weiterhon unermüdlich im Einsatz.
05.08.2010 20:17

Atom-Gefahr durch Waldbrände Keine Atempause in Russland

Die Waldbrände in Russland stellen die Behörden vor immer neue Probleme. Nun befürchtet das Zivilschutzministerium gar, dass in dem Gebiet, dass durch die Tschernobyl-Katastrophe verunreinigt wurde, radioaktive Stoffe in die Atmosphäre gelangen könnten. Eine Atempause für die Rettungskräfte zeichnet sich unterdessen nicht ab.

obama teaser 2.jpg
03.06.2010 13:50

Zwischenruf Obamas Tschernobyl?

Obama will seinen Kurs in der Energiepolitik ändern. Und jetzt zählt vor allem eins: schnelles Handeln. Sonst wird die "Deepwater Horizont" zu Obamas Tschernobyl, meint Manfred Bleskin. Manfred Bleskin

meschenkedde.png
21.04.2010 16:57

120 Kilometer lange KettenreAktion Straßenproteste gegen Atomkraft

In Deutschland formiert ein riesiges Bündnis für den Atomausstieg. Am Samstag, dem 24. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl, lädt die KettenreAktion zu einer 120 Kilometer langen Menschenkette zwischen den norddeutschen Atomkraftwerken Brunsbüttel und Krümmel ein.

Gabriel sieht Tschernobyl als mahnendes Beispiel.
10.07.2009 10:02

Besuch in Tschernobyl Gabriel droht Betreibern

Der Super-Gau in der Ukraine hat auch nach 23 Jahren nicht an Aktualität verloren: Kann das Risiko des Betriebs von Atomkraftwerken eigentlich durch den Nutzen der Atomenergie aufgewogen werden?

kein Bild
21.05.2009 12:21

Bartmeise und zwei AKW Kritik an Polens Atomplänen

Polen will bis 2020 zwei AKW's bauen. Als ein möglicher Standort ist Greifenhagen nach der deutschen Grenze im Gespräch. Die Anwohner protestieren: "Nach Tschernobyl und Asse - wer will da schon ein Atomkraftwerk vor seiner Haustür?"

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen