Zuwanderung

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Zuwanderung

Thema: Zuwanderung

picture alliance/dpa

236331913.jpg
07.04.2021 11:16

Bericht von Amnesty Corona verschlechtert Menschenrechtslage

Minderheiten unterdrücken, politische Gegner verfolgen, Kritiker mundtot machen: Machthaber nutzen die Pandemie, um im Schatten der Corona-Krise rechtsstaatliche Prinzipien aufzulösen und Rechte einzuschränken. Das prangert Amnesty International in einem Bericht zur Menschenrechtslage an.

imago1001296650h.jpg
06.04.2021 06:15

"Mit Werten nicht vereinbar" Hertha feuert Torwarttrainer nach Interview

Hertha BSC lehnt eine öffentliche Reaktion zunächst ab, die Meinung vieler Fans scheint aber eindeutig. Torwarttrainer Zsolt Petry kritisiert im Interview mit einer regierungsnahen ungarischen Zeitung die Migrationspolitik Europas und die Unterstützung für homosexuelle Menschen.

0a1d95b1f0fa4ffb5f2ffc52f6a7601d.jpg
29.03.2021 15:27

Großer Rückgang bei Syrern Corona-Krise bremst Zuwanderung

Das Statistische Bundesamt erfasst für 2020 ein uneinheitliches Bild der Zuwanderung. Demnach kommen aus EU-Staaten ähnlich viele Menschen wie 2019 nach Deutschland, aus Drittstaaten nimmt die Zahl hingegen ab. Staatsangehörige zweier Länder kehren Deutschland sogar häufiger den Rücken.

36964d78c833185bc960301cac7d1709.jpg
25.03.2021 05:29

Migrationskrise wird Chefsache Biden hat schwere Aufgabe für Harris

Joe Biden ist seit gut zwei Monaten US-Präsident, hat sich aber noch nie auf eine formelle Pressekonferenz eingelassen. Das soll sich heute ändern. Ein besonders unbequemes Thema dürfte die Lage an der Südgrenze zu Mexiko werden. Vizepräsidentin Harris soll sich des Themas annehmen.

8523ddbc75d3a079343815981a6c176f.jpg
24.03.2021 07:36

Mehr US-Immigration ohne Trump? 100.000 Menschen kamen allein im Februar

An der Südgrenze der USA werden Monat für Monat mehr Menschen aufgegriffen. Washington erwartet für das Jahr 2021 unter Umständen die höchste Gesamtzahl seit zwei Jahrzehnten. Die Republikaner machen Präsident Biden verantwortlich. Doch die Gründe sind vielfältiger. Von Roland Peters

6212748172ce9aa512b041c20bff4e5b.jpg
19.03.2021 04:26

Abschreckung von Migranten US-Regierung schlägt schärfere Töne an

An der südlichen US-Grenze spitzt sich die Lage zu. Viele Migranten aus Mittelamerika hoffen auf einen moderateren Kurs der neuen US-Regierung. Die wiederum bemüht sich, eindeutige Botschaften zu senden. Für Zuwanderer, die bereits illegal in den USA leben, könnte es aber bald Erleichterungen geben.

67208370.jpg
18.03.2021 08:51

EU-Türkei-Abkommen in der Kritik Flüchtlingsdeal jährt sich zum fünften Mal

Vor fünf Jahren beschloss die EU das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei - für jeden in die Türkei abgeschobenen Flüchtling nimmt die EU einen auf. Die Kritik an dem Deal ist laut - die EU sei verantwortlich für die abscheuliche humanitäre Lage. Andere bezeichnen den Deal als Erpressungsmittel für Erdogan.

229795947.jpg
15.03.2021 21:50

"Bleibt bitte zu Hause" Junge Migranten bringen Biden in Bedrängnis

Der neue US-Präsident weicht Trumps strikte Regeln auf und lässt minderjährige Flüchtlinge die Grenze zu Texas passieren. Die Zahlen steigen seitdem sprunghaft und bringen Biden in Erklärungsnot. Seine Sprecherin ruft Migranten dazu auf, in ihrem Land zu bleiben. Die Republikaner schlachten das Thema aus.

e21eb9b7e44e01789095deefaf17030a.jpg
12.03.2021 02:21

"Nicht die Zeit zu kommen" Weißes Haus appelliert an Migranten

Über 100.000 Menschen haben Grenzschützer allein im Februar an der illegalen Einreise in die USA gehindert - viele davon minderjährig. Sie fliehen vor Armut, Naturkatastrophen und Gewalt und hoffen auf eine liberalere US-Einwanderungspolitik. Präsident Biden ist in der Zwickmühle.

223032258.jpg
02.03.2021 10:34

Rassismus im Lockdown-Jahr 2020 Mehr als 1600 Angriffe auf Geflüchtete

Das öffentliche Leben steht über Wochen still, vieles findet auch danach nur eingeschränkt statt. Für Geflüchtete in Deutschland macht das Corona-Jahr 2020 keinen Unterschied: Sie sind fast im selben Maße wie 2019 Anfeindungen und Gewalt ausgesetzt. Rechtsextreme Aufmärsche gibt es sogar mehr als im Vorjahr.

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.