Kurznachrichten

Hauptstützpunkt auf der Krim Ukraine-Konflikt: Russland verlegt Kriegsschiffe ins Schwarze Meer

Russland verlegt einem Medienbericht zufolge mehrere Artillerie- und Landungsschiffe vom Kaspischen ins Schwarze Meer, an dem unter anderem die Ukraine liegt.

47147980.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Dort sollen sie an Übungen teilnehmen, meldete die Nachrichtenagentur Interfax am Donnerstag unter Berufung auf das Verteidigungsministerium in Moskau. Russlands Schwarzmeerflotte hat ihren Hauptstützpunkt auf der Halbinsel Krim, die das Land 2014 von der Ukraine annektierte.

Die Regierung in Kiew wirft Russland vor, seit Wochen Truppen an der Grenze zur Ukraine zu verstärken. Separatisten sollen zudem Angriffe auf die ukrainische Armee an der Demarkationslinie verstärkt haben. Russland unterstützt diese Milizen militärisch. Westliche Staaten und die Nato haben sich besorgt geäußert über die Entwicklung. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj kündigte für Donnerstag einen Besuch im Osten der Ukraine an, um sich vor Ort ein Bild der Lage zu machen.

Quelle: ntv.de, RTS

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen