Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Airbnb siegt vor Europäischem Gerichtshof

Sieg auf ganzer Linie: Im Streit mit dem französischen Staat hat der Zimmervermittler Airbnb vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einen Erfolg errungen. Das Gericht entschied, dass die US-Firma als App-Anbieter zu sehen sei und nicht als Immobilienmakler. Die Richter akzeptierten damit im Wesentlichen die Argumente des Unternehmens.

Der französische Tourismusverband AHTOP hatte gegen Airbnb Beschwerde eingelegt wegen des Verdachts, dass das Unternehmen als Wohnungsmakler tätig sei und damit unter die dementsprechenden nationalen Regeln falle. Airbnb bestritt den Vorwurf stets und begrüßte nun das Urteil des EuGH.

"Wir wollen gute Partner für alle sein und haben bereits mit mehr als 500 Regierungen zusammengearbeitet, um Gastgeber dabei zu unterstützen, ihre Häuser zu teilen, die Regeln einzuhalten und Steuern zu zahlen", erklärte Airbnb.

Quelle: ntv.de