Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Edeka besitzt Netto nun vollständig - Tengelmann ist raus

Edeka hat künftig allein das Sagen bei seinem Discounter Netto. Der Handelsriese übernimmt zum 1. Januar 2021 die verbliebene 10-prozentige Beteiligung der Tengelmann-Gruppe an der Filialkette. Tengelmann war seit 2009 an Netto beteiligt. Damals hatte das Familienunternehmen aus Mülheim an der Ruhr seine eigene Discount-Kette Plus mit mehr als 2300 Filialen an Edeka verkauft.

Teil des Kaufpreises war die Beteiligung an der Edeka-Discount-Tochter, die durch die Plus-Übernahme etwas näher an die großen Rivalen Aldi und Lidl heranrückte. Zum Kaufpreis machten Edeka und Tengelmann keine Angaben. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur liegt er im mittleren dreistelligen Millionen-Bereich. Mit dem Verkauf der Netto-Beteiligung kappt Tengelmann (ehemals Kaiser's und Plus) seine letzte verbliebene Verbindung zum stationären Lebensmittel-Einzelhandel.

imago89655537h.jpg

(Foto: imago images / Future Image)

Quelle: ntv.de