Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Öl bleibt teuer

AP_16273352619621.jpg

(Foto: AP)

Die Ölpreise halten sich auf hohem Niveau. Gestern hatten die Preise für US-Rohöl WTI und Brent-Rohöl aus der Nordsee zeitweise jeweils den höchsten Stand seit drei Monaten erreicht. Derzeit werden beide Ölsorten nur knapp unter den Höchstständen gehandelt.

Rohöl (Brent)
Rohöl (Brent) 61,08

Ein Barrel (159 Liter) Brent kostet 67,11 Dollar. Das sind drei Cent mehr als gestern Abend. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) steigt um 17 Cent auf 57,33 Dollar.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern werden die Ölpreise durch die jüngste Entwicklung der Ölreserven in den USA gestützt. Gestern war bekannt geworden, dass der Interessenverband American Petroleum Institute (API) einen Anstieg der Lagerbestände an Rohöl für vergangenen Woche um nur 1,26 Millionen Barrel gemeldet hatte.

Die offiziellen Lagerdaten der US-Regierung werden heute Nachmittag erwartet.

Ich habe mich ja noch gar nicht vorgestellt: Mein Name ist Jan Gänger und ich begleite Sie heute durch den Börsen-Tag.

 

Quelle: n-tv.de