Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Schweiz stoppt Fake-Kryptowährung E-Coin

Was ist schon "real" bei Geld und besonders bei Kryptowährungen? Doch manche Währungen sind noch virtueller als andere - und einige sind schlicht komplett wertlos.

  • Die Schweizer Finanzmarktaufsicht Finma zog jetzt Anbieter aus dem Verkehr, die Kunden über das Internet die selbst erfundene Scheinkryptowährung E-Coin angeboten haben.
  • Der Verein "Quid pro Quo" habe seit 2016 von einigen hundert Nutzern mindestens vier Millionen Franken entgegengenommen - allerdings ohne eine Bankbewilligung zu besitzen, teilte die Finma mit.
  • Ob und wie viel Geld die Kunden zurückerhalten, ist offen: Weil der Verein überschuldet ist, hat die Finma auch ein Konkursverfahren eröffnet und im Zuge dessen zunächst zwei Millionen Franken sichergestellt.
  • Die Aufseher halten die Augen weiter offen: Sie warnen vor weiteren Betrugsversuchen. Es gebe Hinweise auf Versuche, Nutzer für zwei neue Scheinkryptowährungen zu gewinnen.

 

Quelle: n-tv.de