Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Schweizer Notenbank verliert 15 Milliarden Franken

Um die Aufwertung des Franken zu verteidigen, kauft die Schweizer Nationalbank in den vergangenen Jahren gigantische Mengen an Fremdwährungen. Ende 2018 besaß sie Devisen im Wert von mehr als 750 Milliarden Franken. Selbst kleine Währungsschwankungen können bei einem solchen Portfolio große Verluste verursachen: So wies die Nationalbank für 2018 einen Währungsverlust von 14,9 Milliarden Franken aus.

Franken / Euro
Franken / Euro ,91

Kleiner Trost: Aus den Gewinnen der Vorjahre hat die Nationalbank noch eine stattliche Reserve von 45 Milliarden Franken für Ausschüttungen, aus der sie trotz des Verlusts 2018 eine Dividende von zwei Milliarden Franken an die Kantone und den Bund auszahlt.

Quelle: ntv.de