Wissen

Welcher Mensch ist ein Feind? Elefanten riechen es

massai.jpg

Massai-Krieger in einem Dorf.

(Foto: picture-alliance/ dpa/dpaweb)

Kenianische Elefanten erkennen ihnen feindlich gesinn te Menschen an deren Geruch sowie an der Farbe ihrer Kleider. Vor den angriffslustigen Massai laufen die Dickhäuter daher weg, vor den friedlichen Kamba-Männern zeigen die Elefanten deutlich weniger Angst. Das berichtet eine Gruppe um Lucy Bates von der schottischen Universität St. Andrews im Journal "Current Biology". Sie hatten Elefanten im kenianischen Amboseli-Nationalpark beobachtet. Die in rote Kleider gewandeten Massai-Krieger jagen die Dickhäuter als Potenzbeweis und spießen sie auf, die Männer des Kamba-Stammes lassen die Tiere in Ruhe.

Rote Kleidung als Warnsignal

"Unserer Meinung nach haben wir zum ersten Mal experimentell bewiesen, dass Tiere zwischen potenziellen Feinden aufgrund von so subtilen Hinweisen unterscheiden können", erklärte Bates. Nach ihrer Beschreibung flüchteten die Elefanten schneller und weiter vor roter Kleidung mit Massai-Geruch als vor Kamba-Kleidung. Die Tiere brauchten in ihrem Versteck im hohen Gras auch deutlich länger, um sich wieder zu beruhigen. Bei ungetragener Kleidung blieben die Tiere ruhiger und trotteten nur langsam davon. Nach Ansicht der Forscher haben Elefanten einen sehr empfindlichen Geruchssinn und flüchten beim geringsten Duft von Menschen.

Test mit geruchlosen Gewändern

Auch an die Farbe ihrer Feinde scheinen sich die Dickhäuter laut der Studie zu erinnern: Beim Anblick von roter, aber nicht getragener Kleidung reagierten sie deutlich aggressiver als bei weißen, geruchlosen Gewändern. Nach den Erkenntnissen der Forscher beschränkte sich die Angst der Elefanten vor den Massai-Kriegern nicht nur auf Tiere mit Angriffserfahrung. Auch Dickhäuter, die noch nie einen Menschen gesehen hatten, reagierten so.

Quelle: ntv.de