Wissen

Anzeichen für Herzerkrankung? Magenbeschwerden ernst nehmen

Der Herzinfarkt ist einer der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Jeder vierte Infarktpatient stirbt, weil zu lange mit dem Notruf gewartet hat.

Der Herzinfarkt ist einer der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Jeder vierte Infarktpatient stirbt, weil zu lange mit dem Notruf gewartet hat.

(Foto: dpa)

Alte und kranke Menschen sollten Magenbeschwerden ernst nehmen. Diese könnten Anzeichen für einen Herzanfall oder eine Herzerkrankung wie Angina Pectoris sein, erläutert Ursula Sellerberg von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA).

Magenbeschwerden können ein Anzeichen für eine Herzerkrankung sein. Ab einem Alter von 65 Jahren sei es daher besser einen Arzt aufzusuchen, bevor man zur Selbstmedikation greife, erklärt Ursula Sellerberg.

Besonders aufmerksam sollten Betroffene werden, wenn zu den Magenschmerzen oder dem Sodbrennen hohes Fieber, Erbrechen, Schluckbeschwerden oder Blutungen hinzukämen. Auch ungewollter Gewichtsverlust sowie unter Belastung auftretende Schmerzen sollten ernst genommen werden. In diesen Fällen sei ein Besuch beim Arzt ebenfalls ratsam. Gleiches gilt für Betroffene, die an einer Herzkrankheit, Asthma oder Diabetes leiden sowie für Menschen, bei denen die Beschwerden unter Einnahme von Schmerz- oder Rheumamitteln auftreten.

Quelle: ntv.de, DPA

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.