Wissen

Deutschordens-Großmeister Überreste identifiziert

Polnische Wissenschaftler haben die sterblichen Überreste von drei Großmeistern des Deutschen Ordens in der Kathedrale von Kwidzyn (Marienwerder) im Norden Polens identifiziert. Anthropologische Untersuchungen und DNA-Analysen untermauerten die These, dass es sich bei den Überresten um die Großmeister handle, sagte Forschungsleiter Bogumil Wisniewski: "Wir können dies mit 96 Prozent Sicherheit annehmen".

Demnach handelt es sich um die Überreste von Werner von Orseln (Großmeister von 1324-1330), Ludolf König (1342-1345) und Heinrich von Plauen (1410-1413). Die Särge mit den Skeletten waren im Mai 2007 in einer Krypta unter dem Presbyterium der Kathedrale gefunden worden. Bei den Skeletten lagen Stücke von Seidenstoff und kostbare Kleiderspangen, was auf Ordensmitglieder von hohem Rang schließen ließ. Die Untersuchung des Sargholzes ergab den Archäologen zufolge, dass es aus derselben Zeit stammte.

Der Deutsche Orden wurde 1190 während des dritten Kreuzzuges ins Heilige Land von Kreuzfahrern aus norddeutschen Hansestädten gegründet. 1226 rief Herzog Konrad von Mazowien den Deutschritterorden gegen die Preußen und Litauer zu Hilfe. Der Orden ließ sich in den eroberten Gebieten nieder und errichtete seine Hauptstadt in Marienburg, dem heutigen Malbork in Nordpolen.

Der Deutsche Orden bildete ein eigenes Staatsgebilde mit einem Netz von 120 Festungen. 1410 in der Schlacht von Tannenberg (Grunwald) schlug das polnisch-litauische Heer den Deutschritterorden. Damit begannen der Niedergang der Ordensherrschaft in Preußen und der Aufstieg Polen-Litauens zur europäischen Großmacht. Diese Schlacht markiert deshalb einen wichtigen Wendepunkt in der polnischen Geschichte, besonders im Verhältnis zu Deutschland. Im 16. Jahrhundert wurde der Deutsche Ritterorden säkularisiert.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen