Politik

Arbeitsmarkt-Prognose sinkt deutlich: Regierung korrigiert ihre Zahlen

Die Bundesregierung korrigiert ihre Prognosen für den Arbeitsmarkt deutlich nach unten. Sie erwartet nach Informationen der "WAZ"-Mediengruppe bis 2016 nur noch einen Rückgang um 40.000 Erwerbslose. Bislang sei die schwarz-gelbe Regierung stets davon ausgegangen, dass die Zahl der Arbeitslosen von 2012 bis 2016 um fast eine Viertelmillion zurückgehen werde, heißt es unter Bezugnahme auf den noch unveröffentlichten Rentenversicherungsbericht.

Die Arbeitslosenzahl läge danach im Jahr 2016 bei 2,85 Millionen. Für 2012 rechnete die Bundesregierung zuletzt mit im Schnitt 2,9 Millionen Arbeitslosen.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen