Wirtschaft
What's going on bei WhatsApp? Übernimmt Google den Dienst oder nicht? Ein Manager dementiert.
What's going on bei WhatsApp? Übernimmt Google den Dienst oder nicht? Ein Manager dementiert.(Foto: whatsapp.com / Screenshot n-tv.de)

Übernahmegespräche dementiert: WhatsApp will nicht mit Google

Google soll an WhatsApp interessiert sein und sogar rund eine Milliarde Dollar dafür locker machen wollen. Der Deal würde Branchenexperten zufolge Sinn ergeben. Doch der Messaging-Dienst, der täglich von zig Millionen Menschen genutzt wird, will davon wohl nichts wissen. Zumindest vorerst.

Video

Google und WhatsApp? Branchenexperten zufolge wäre es ein guter Deal für den Internetkonzern. Die Übernahmeverhandlungen sollen bereits seit Wochen laufen, wie der Technik-Blog "Digital Trends" jüngst unter Berufung auf eine gut informierte Person meldete. Nun gibt es offenbar das Dementi: Es gebe keine Gespräche mit Google, erklärte WhatsApp-Manager Neeraj Arora nach Informationen des US-Technologieblogs "All Things D". Arora arbeitete vor WhatsApp bei Google - unter anderem an Übernahmen.

Laut "Digital Trends" soll Google einen Kaufpreis "nahe bei einer Milliarde Dollar" erwogen haben. Die Gespräche sollten zudem weit fortgeschritten gewesen sein, die Verhandlungen "hart" geführt. Google hätte mit der WhatsApp-Übernahme die Chance, direkt ein großes Stück von diesem boomenden Markt abzubekommen.

Killer-App?

WhatsApp ist ein Messaging-Dienst, der auf die Echtzeit-Kommunikation im Internet spezialisierte ist. Er wurde 2009 gegründet und ist mittlerweile Marktführer in dem Bereich. Täglich nutzen zig Millionen Menschen den Dienst und senden mehr als 17 Miiliarden Mitteilungen via WhatsApp. Der Dienst steht damit in massiver Konkurrenz zu SMS-Angeboten der Mobilfunkbetreiber. Auch Facebook soll an WhatsApp interessiert sein.

Der Vorteil von WhatsApp: Die Software funktioniert auf allen großen Smartphone-Betriebssystemen, von Apples iOS über Googles Android bis hin zu Nokias Symbian, Windows Phone und Blackberry. Nutzer können neben der klassischen Nachrichtenfunktion auch in Gruppen kommunizieren sowie Dateien wie Fotos, Videos oder Musik untereinander austauschen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen