Importe

Long-Hebel mit hohem Potenzial BMW: Chance auf Erholung?

Wenn die BMW-Aktie in den nächsten Tagen einen Teil der in den vergangenen Tagen erlittenen Verluste aufholen kann, dann werden Long-Hebelprodukte hohe Renditechancen ermöglichen.

109575376.jpg

(Foto: picture alliance/dpa)

Für BMW-Aktionäre war der Start in den Mai 2019 durchwegs durchwachsen. Notierte die BMW-Aktie am 3.5.19 noch oberhalb von 76 Euro, verzeichnete sie am 9.5.19 nach der Veröffentlichung der Zahlen für das erste Quartal einen Kursrückgang auf bis zu 68,74 Euro. Obwohl der Konzernumsatz mit 22,46 Milliarden Euro mit einem Minus von 0,9 Prozent nahezu gleich blieb, verursachte die wegen des EU-Verfahrens notwendig gewordene Rückstellung einen Rückgang des operativen Gewinns von 78 Prozent auf 589 Millionen Euro.

Während die Analysten der Citigroup wegen der Befürchtung, dass die gesamten Risiken noch nicht eingepreist sind, die Aktie mit einem Kursziel von 70 Euro als "Verkauf" einstufen, gehen die Experten der Credit Suisse davon aus, dass der Tiefpunkt im ersten Quartal erreicht wurde und belassen die Aktie mit einem Kursziel von 92 Euro auf "Outperform". Für Anleger, die der Aktie nach den starken Kursrückgängen der vergangenen Tage zumindest wieder eine deutliche Erholung zutrauen, könnte nun ein günstiger Zeitpunkt für eine Investition in Long-Hebelprodukte gekommen sein.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 70 Euro

Der HVB-Call-Optionsschein auf die BMW-Aktie mit Basispreis bei 70 Euro, Bewertungstag 17.7.19, BV 0,1, ISIN: DE000HX9M332, wurde beim Aktienkurs von 69,68 Euro mit 0,17 – 0,18 Euro gehandelt.

BMW
BMW 64,91

Kann die BMW-Aktie in spätestens einem Monat die Hälfte des in den vergangenen Tagen erlittenen Verlustes aufholen, um dann bei 73 Euro zu notieren, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,33 Euro (+83 Prozent) steigern.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 67,9958 Euro

Der J.P.Morgan-Open End Turbo-Call auf die BMW-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 67,9958 Euro, BV 0,1, ISIN: DE000JP18F56, wurde beim Aktienkurs von 69,68 Euro mit 0,20 – 0,21 Euro quotiert.

Gelingt der BMW-Aktie in naher Zukunft eine Erholung auf 73 Euro, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Calls – sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter fällt – auf 0,50 Euro (+138 Prozent) erhöhen.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 65,5064 Euro

Der Goldman Sachs-Open End Turbo-Call auf die BMW-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 65,5064 Euro, BV 0,1, ISIN: DE000GA5TZH2, wurde beim Aktienkurs von 69,68 Euro mit 0,447 – 0,450 Euro taxiert.

Bei einem Kursanstieg der BMW-Aktie auf 73 Euro wird sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 0,74 Euro (+64 Prozent) befinden.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von BMW-Aktien oder von Hebelprodukten auf BMW-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: n-tv.de, Walter Kozubek, Hebelprodukte.de