Importe

Deep-Express-Zertifikat BMW mit 6,8% Zinsen p.a.

Das neue Deep-Express-Zertifikat auf die BMW-Aktie eignet sich für konservativ ausgerichtete Aktienportfolios als Alternative zum Direktinvestment.

100903272.jpg

(Foto: picture alliance / Lino Mirgeler)

In den letzten 12 Monaten haben alle drei deutschen Automobilwerte schlechter abgeschnitten als der DAX: Während der deutsche Leitindex 16 Prozent im Minus handelt, weisen BMW (ISIN: DE0005190003) und Volkswagen (ISIN: DE0007664039) ein Minus von 21 und 22 Prozent auf, Daimler (ISIN: DE0007100000) liegt sogar 32 Prozent zurück. Wer davon ausgeht, dass sich die BMW-Aktie nach dem Test der 70-Euro-Marke bei aktuell 73 Euro stabilisiert und einen Seitwärtstrend etabliert, könnte mit einem Express-Zertifikat von diesem Szenario profitieren.

5 Jahre maximale Laufzeit – sinkende Tilgungsschwellen

Beim neuen Express-Zertifikat der LBBW (ISIN DE000LB131T8) definiert der Aktienschlusskurs vom 18.2.2019 den Startwert und das Rückzahlungslevel für das erste Laufzeitjahr – auf Basis der aktuellen Notierungen wird es mit 73 Euro angenommen. Die Barriere am Laufzeitende liegt bei 70 Prozent, also 51,10 Euro (auf diesem Level notierte die Aktie zuletzt Anfang 2012!).

Schließt die Aktie am ersten der jährlichen Bewertungstage (21.2.2020) auf oder über dem Rückzahlungslevel, wird das Zertifikat mit 1.000 Euro zuzüglich 70 Euro Kupon zurückgezahlt. Bei Aktienkursen unterhalb des Rückzahlungslevels verlängert sich die Laufzeit zumindest bis zum nächsten Bewertungstag (19.2.2021) – das neue Rückzahlungslevel liegt nun bei 95 Prozent des Startwerts (69,35 Euro). Jedes Jahr sinkt das Rückzahlungslevel um 5 Prozent (= 3,65 Euro) bis auf 62,05 Euro am vorletzten Bewertungstag – der mögliche Expresskupon erhöht sich jährlich um 70 Euro.

Wird das Zertifikat nicht vorzeitig fällig, ist am finalen Bewertungstag (16.2.2024) nur noch die 70-prozentige Barriere relevant – solange die BMW-Aktie darüber schließt, erfolgt die Rückzahlung zum Nominalwert zuzüglich des Kupons von 350 Euro. Bei Kursen unterhalb der Barriere erfolgt keine Rückzahlung, sondern die Lieferung von 13 Aktien gemäß Bezugsverhältnis (= 1.000 Euro / 73 Euro Barriere, Bruchteile in bar). Werden diese später zu Kursen unterhalb 73 Euro verkauft, entstehen Verluste. Das Zertifikat kann noch bis zum 18.2.2019 ohne Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

Zertifikatereport-Fazit: Für konservativ ausgerichtete Aktienportfolios ist das BMW-Express-Zertifikat eine Alternative zum Direktinvestment; die sinkenden Rückzahlungslevels erhöhen die Rückzahlungswahrscheinlichkeit und die niedrige Barriere schützt gegen Kursverluste. Insbesondere in Szenarien mittelfristiger Seitwärtsbewegungen sollte das Zertifikat eine Outperformance gegenüber der Aktie erzielen.

Quelle: n-tv.de, Thorsten Welgen, Zertifikate-Report