Importe

Der Sport-Tag Timo Boll: Viertelfinal-Entscheidung erst 20 Minuten vor Spiel

*Datenschutz

Timo Boll hat sein Achtelfinal-Einzel bei der Tischtennis-WM am Donnerstagvormittag wegen Fiebers abgesagt. Ob der Düsseldorfer Europameister am frühen Abend zum für 18.00 Uhr angesetzten Doppel-Viertelfinale mit Patrick Franziska (Saarbrücken) antreten kann, soll laut Bundestrainer Jörg Roßkopf erst 20 Minuten vor dem geplanten Spielbeginn entschieden werden.

  • "Es ist extrem bitter, weil Timo bei dieser WM sehr gut gespielt hat und auch eine gute Auslosung hatte", sagte Roßkopf dem SID. Mit Bolls Erkrankung war laut Roßkopf bis zum Mittwochabend nicht zu rechnen.
  • "Es gab keine Anzeichen, aber wie das mit Fieber so ist: Es kommt und ist dann da. So bitter es ist, können wir nichts daran ändern: Wenn ein Spieler krank ist, dann ist er krank", sagte der frühere Doppel-Weltmeister weiter.
  • Im Doppel soll der Weltranglistenfünfte mit Franziska gegen die Portugiesen Tiago Apolonia/Joao Monteiro antreten. Im Falle eines Erfolgs wäre dem deutschen Duo eine Medaille sicher. Die Aussicht auf den greifbar nahen Podestplatz dürfte auch der Grund dafür sein, dass Boll bislang für diesen Wettbewerb noch nicht abgesagt hat.

Quelle: n-tv.de