Unterhaltung

Ex-Verlobter A-Rod "schockiert" Affleck schickte Liebesbriefe an Lopez

imago0094413708h.jpg

Waren von 2002 bis 2004 verlobt: Ben Affleck und Jennifer Lopez

(Foto: imago images/Mary Evans)

Seit einigen Wochen sollen Jennifer Lopez und Ben Aflleck nach 17-jähriger Pause wieder anbändeln. Doch angeblich umgarnt der Schauspieler die Sängerin schon, als sie noch mit A-Rod verlobt ist. Der soll nun "schockiert" sein. Aber zumindest ein berühmter Freund freut sich für "Bennifer".

Nachdem Jennifer Lopez und Ben Affleck das vergangene Wochenende wohl zusammen verbracht haben, brodelt die Gerüchteküche heftig. Seit rund zwei Wochen wird über ein Liebescomeback zwischen dem US-Superstar und dem Oscarpreisträger mit dem gemeinsamen Spitznamen "Bennifer" spekuliert. Wie das US-Promiportal "TMZ" jetzt berichtet, soll Affleck aber schon viel früher damit begonnen haben, Lopez zu umgarnen.

Der 48-Jährige soll seiner Ex-Verlobten demnach zahlreiche E-Mails geschrieben haben, als sie im Februar für den Film "Shotgun Wedding" in der Dominikanischen Republik vor der Kamera stand. Ein Insider will der Seite verraten haben, dass die E-Mails weit mehr als nur ein harmloser Austausch zwischen zwei Freunden waren. So soll Lopez, die dem Bericht nach von seinen Schreibkünsten sehr angetan war, Affleck unter anderem geschrieben haben, dass er mit seinem Stift "ihr Herz besitzen" könne.

Bis Ende April und damit bis zum Ende Dreharbeiten seien Nachrichten ausgetauscht worden, heißt es weiter. Zu einem Treffen soll es aber nicht gekommen sein. Das Pikante daran: Im Februar war Lopez noch mit dem ehemaligen Baseballprofi Alex Rodriguez verlobt. Erst Mitte April hatten die beiden ihre Beziehung in einem gemeinsamen Statement für gescheitert erklärt.

Matt Damon freut's

Ein gemeinsamer Freund würde sich über ein Liebescomeback der beiden zumindest freuen: Matt Damon. Dieser war am Dienstag in der Früh per Video in die "Today Show" zugeschaltet - und wurde von den Moderatorinnen prompt ausgequetscht. Es gebe nicht genug Alkohol auf der Welt, um ihm Informationen über eine mögliche Beziehung zu entlocken, scherzte der 50-Jährige zunächst, bevor er abwiegelte: "Ich habe es gerade zum ersten Mal gehört." Es sei jedoch eine "faszinierende" Nachricht. "Ich hoffe, es ist wahr. Ich liebe sie beide. Das wäre fantastisch", so Damon zum Schluss.

Lopez und Affleck hatten sich vor rund 20 Jahren am Set des gemeinsamen Films "Gigli" kennen und lieben gelernt. Im November 2002 verlobten sie sich, die für September 2003 geplante Hochzeit wurde zunächst kurzfristig verschoben und dann komplett abgesagt. 2004 trennten sich die beiden dann, bevor Affleck Schauspielkollegin Jennifer Garner heiratete und Lopez den Latinosänger Marc Anthony.

"Go Yankees"

Für Ex-Baseballstar Alex Rodríguez, mit dem Jennifer Lopez bis vor wenigen Wochen verlobt war, soll die neue alte Lieber seiner Verflossenen dagegen ein ziemlicher "Schock" gewesen sein, wie US-Medien berichten. Der ehemalige Spieler der New York Yankees habe demnach bis zuletzt noch an sein eigenes Liebescomeback mit der Sängerin gehofft.

Auf die Frage des Promiportals "Page Six", was er von "Bennifer" halte, antwortete Rodriguez am Dienstag mit "Go Yankees". Die Boulevardpresse deutet dies als Breitseite gegen Affleck, schließlich ist dieser ein leidenschaftlicher Fan des Baseballteams Boston Red Sox.

Quelle: ntv.de, lri/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.