Unterhaltung

Ansage mit Milchpumpe Amy Schumer geigt Müttern die Meinung

AP_18295766573506.jpg

Vor 14 Tagen sind Amy Schumer und ihr Ehemann Chris Fischer zum ersten Mal Eltern geworden.

(Foto: Invision)

US-Comedian Amy Schumer lässt ihre Instagram-Follower an ihrem nicht immer rosigen Alltag als junge Mutter teilhaben. Allerdings steht sie auch schon wieder auf der Bühne, wofür sie nicht nur Lob bekommt. Nun macht sie den Super-Müttern eine klare Ansage.

Ihre Instagram-Follower konnten Amy Schumer in wirklich jedem Stadium ihrer schwierigen Schwangerschaft begleiten, und auch seit der Geburt von Sohn Gene vor zwei Wochen zeigt sich die US-Komikerin von allen erdenklichen Seiten, und nicht alle davon sind schön. Mal liegt sie mit dem kleinen Bündel kurz nach der Entbindung im Bett, dann wieder sitzt sie auf der Toilette, während jemand anderes das Baby hält.

*Datenschutz

Jetzt postete Schumer ein Foto von sich in sehr funktionaler Unterwäsche. Sie sitzt auf dem Bett mit einer angedockten Milchpumpe auf dem Nachttisch. Es ist bereits das zweite Foto dieser Art, doch hat dieses eine besondere Message. "Ich schicke Liebe an all die Mütter, die mich dafür kritisiert haben, dass ich letzte Nacht auf der Bühne stand", schreibt sie dazu und bezieht sich auf einen Post vom Vortag.

"Das ist unmenschlich"

Auf jenem Foto sieht man die 37-Jährige bei besagtem Auftritt bei Kollege Jon Laster. Einige Kommentatorinnen finden das viel zu früh. "Jesus, Amy, lass erstmal die Wunden verheilen. Ich bin immer noch auf meiner Couch, und meine Jüngste ist bereits drei", schreibt eine Userin zum Beispiel. Eine andere meint: "Wirklich? Das ist verrückt! Und unmenschlich. Vertrag hin oder her, es muss dir erlaubt sein, sechs Wochen zu Hause zu bleiben." Eine weitere meint: "Es ist, als könnte ich noch deine Plazenta riechen. Mach verdammt nochmal eine Pause." Natürlich fanden einige es außerdem extrem verwerflich, dass Schumer ihren Sohn allein bei seinem Vater ließ, während sie auf der Bühne stand.

Die meisten aber freuen sich dann doch für die Schauspielerin und gratulieren ihr dazu, dass sie schon wieder so fit ist. Immerhin liegt hinter ihr eine wirklich schwierige Schwangerschaft mit monatelanger Übelkeit und Erbrechen inklusive mehrerer Krankenhausaufenthalte. Vor allem aber feiern die Frauen Schumer dafür, dass sie sich nichts aus ihren zusätzlichen Babypfunden macht. Statt wie andere US-Stars direkt nach der Geburt völlig verbohrt dagegen anzukämpfen, scheint sie die Zeit lieber mit der Familie zu genießen.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema