Unterhaltung

Politik mit Sohn auf dem Schoß Anton Hofreiter sorgt für Gesprächsstoff

285310003.jpg

Vater eines einjährigen Sohnes: Anton Hofreiter.

(Foto: picture alliance/dpa)

In jüngster Zeit tut sich Grünen-Politiker Anton Hofreiter vor allem als vehementer Befürworter von Waffenlieferungen an die Ukraine hervor. Nun aber sorgt er aus einem anderen Grund für Aufsehen. Er bringt seinen Sohn zur Arbeit mit und leitet mit ihm auf dem Schoß den EU-Ausschuss.

Seit März vergangenen Jahres ist der Grünen-Bundestagsabgeordnete Anton Hofreiter Vater eines Sohnes. Und wie allen berufstätigen Eltern stellt sich auch ihm die Frage, was tun, wenn ein wichtiger Termin ansteht, kein Babysitter zur Hand ist, das Kind aber bespaßt werden will.

Hofreiter entschied sich am Montag deshalb für die Lösung, zu der viele Eltern gelegentlich greifen: Er nahm seinen Sprössling einfach mit zur Arbeit. Und so entstand ein Foto, das den 52-Jährigen am Konferenztisch zeigt - mit seinem Sohn auf dem Schoß.

Die Aufnahme wurde während einer Sitzung des EU-Ausschusses geschossen, dessen Vorsitzender Hofreiter ist. Veröffentlicht hat sie ein Mitarbeiter des Online-Dienstes des Bundestags auf Twitter. Während Papa "Toni" ganz in seinem politischen Element zu sein scheint, interessiert sich der Junge allerdings wohl weniger für das, was in der Sitzung besprochen wird. Er spielt lieber mit einem Spielzeugauto auf dem Tisch.

Lob und Kritik

Das Foto verbreitete sich schnell im Netz und sorgte für unterschiedliche Reaktionen. Während einige Hofreiter als "fortschrittlich" lobten, mutmaßten andere, er wolle nur Werbung in eigener Sache machen. Eine weitere Nutzerin störte sich indes vor allem daran, dass überhaupt so viel Aufsehen um die Sache gemacht wird: "Wenn Männer ihr Kind irgendwo mit hinnehmen (müssen), wird das meistens wie eine Heldentat beklatscht. Wenn Frauen ihr Kind irgendwo mit hinnehmen (müssen), haben sie ihr Leben nicht im Griff, wollen im Job zu wenig leisten und sind gleichzeitig Rabenmütter."

Mehr zum Thema

Dabei war es nicht das erste Mal, dass Hofreiter seinen Sohn mit zur Arbeit gebracht hat. So sah man ihn auch schon bei früherer Gelegenheit mit dem Kinderwagen in den Fluren des Reichstagsgebäudes.

Der in München geborene Hofreiter ist seit 2005 Mitglied des Bundestags. Eigentlich gilt er als Experte für Umwelt- und Agrarpolitik. Seit vergangenem Jahr leitet er den Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, wie das Gremium vollständig heißt. Zuletzt tat sich Hofreiter aber auch als lautstarker Befürworter von Waffenlieferungen an die von Russland überfallene Ukraine hervor.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen