Unterhaltung

"Steirermen san very good" Arnie schwingt auf der Wiesn den Taktstock

imago93607114h.jpg

Oans, zwoa, gsuffa: Arnold Schwarzenegger dirigiert auf dem Oktoberfest.

(Foto: imago images/Future Image)

Keine Sorge: Sie leiden nicht an Wahnvorstellungen, falls Ihnen diese Szene bekannt vorkommen sollte. Schon in den vergangenen Jahren nutzte Arnold Schwarzenegger seinen Oktoberfest-Auftritt immer wieder, um den Festzelt-Dirigenten zu geben. Und auch in diesem Jahr mutiert er zum Kapellmeister.

Alle Jahre wieder: Arnold Schwarzenegger hat es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, dem Münchner Oktoberfest einen Besuch abzustatten. Zusammen mit Lebensgefährtin Heather Milligan und Kumpel Ralf Moeller sowie "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Barbara Meier und deren Ehemann, dem österreichischen Unternehmer Klemens Hallmann, feierte Arnie im Marstall Festzelt.

Als die Band Münchner Zwietracht dann "Steirermen san very good" - im Original vom Stoakogler Trio - anstimmte, betrat Schwarzenegger die Bühne, griff zum Taktstock und dirigierte zur Freude des Publikums die Band. Er selbst stammt aus der Gemeinde Thal in der Steiermark.

Für "Kung Fury 2"-Dreh in München

Arnies spezieller Wiesn-Einsatz war jedoch nicht gerade exklusiv. So wie sein Oktoberfest-Abstecher in jedem Jahr schon beinahe zum Ritual geworden ist, so ist es auch sein wiederkehrendes Engagement als Kapellmeister. Auch in den vergangenen Jahren gefiel er sich und dem Publikum immer wieder als Festzelt-Dirigent.

Aber das Gute ist ja: Nach der einen oder anderen Maß gerät so manches in Vergessenheit. Und so gelingt es dem "Terminator" Jahr für Jahr beinahe mühelos, als Bandleader immer wieder für Begeisterung zu sorgen.

Schwarzenegger ist aber nicht etwa nur zum Oktoberfest angereist, er ist schon seit einiger Zeit in München. Schließlich drehte er in den Bavaria Studios die Actionkomödie "Kung Fury 2" von Regisseur David Sandberg, wie das Filmstudio vor einer Woche via Instagram bestätigte. Laut "Bild"-Zeitung reist der 72-Jährige am morgigen Dienstag wieder ab.

*Datenschutz

*Datenschutz

*Datenschutz

Quelle: ntv.de, vpr/spot