Unterhaltung
Hat sie den Bodyguard gedemütigt? Mariah Carey.
Hat sie den Bodyguard gedemütigt? Mariah Carey.(Foto: imago/MediaPunch)
Mittwoch, 08. November 2017

Wegen sexueller Belästigung: Bodyguard will Mariah Carey verklagen

Der Sex-Skandal in den USA zieht immer weitere Kreise - und treibt inzwischen hier und da auch obskure Blüten. Nun will angeblich ein ehemaliger Security-Mitarbeiter von Mariah Carey die Sängerin vor Gericht bringen, unter anderem wegen sexueller Belästigung.

Mariah Carey soll sich ihre Bezeichnung als Diva tatkräftig erarbeitet haben. Ihre Allüren und Sonderwünsche am Rande ihrer Auftritte sind legendär. Und auch mit ihren Mitarbeitern soll sie alles andere als freundlich umgehen. Eine ehemalige Angestellte warf Carey 2014 etwa vor, sie hätte sie wie eine Sklavin behandelt.

Doch würde die Sängerin Angestellte auch sexuell belästigen? Männliche Angestellte? Der Chef ihrer ehemaligen Sicherheitsfirma, Michael Anello, sagt ja. Er soll dem Promi-Portal "TMZ" zufolge Carey mit einer Klage gedroht haben. Unter anderem lautet sein Vorwurf: sexuelle Belästigung.

Demnach soll die 47-Jährige in seinem Beisein sexuelle Handlungen vollzogen haben, mit der Absicht, dass er sie sieht. So habe Carey ihn während einer Reise in ihr Zimmer gerufen und aufgefordert, einige Koffer zu verräumen. Als er in dem Zimmer angekommen sei, habe die Sängerin ein durchsichtiges und geöffnetes Negligee getragen. Er habe gehen wollen, doch sie habe darauf bestanden, dass er sich der Koffer annähme. Schließlich habe er ohne körperlichen Kontakt mit ihr den Raum verlassen.

Als "Nazi" verunglimpft?

Das jedoch ist nicht alles, was Anello dem Popstar vorwirft. Die Sängerin habe ihn auch fortwährend gedemütigt, indem sie ihn etwa wahlweise als Nazi, Skinhead oder Ku-Klux-Klan-Mitglied tituliert habe. Carey habe zudem deutlich gemacht, dass sie "von schwarzen Typen umgeben sein möchte, nicht von weißen Menschen", so Anello.

Was auch immer an diesen Vorwürfen dran sein mag - am Ende ist wohl alles nur eine Frage des Geldes. Schließlich wirft der ehemalige Bodyguard der Sängerin auch vor, ihm noch mehrere 100.000 Dollar zu schulden. Sollte Carey also ihr Scheckbuch zücken, dürften einige Dinge rasch auch wieder aus der Welt geschafft sein.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen