Unterhaltung

Neue Liebe nach Megan Fox Brian Austin Greens Freundin teilt Kussfoto

imago0096959538h.jpg

Wieder glücklich vergeben: Brian Austin Green.

(Foto: imago images/Cover-Images)

Nach seiner Trennung von Megan Fox macht Brian Austin Green regelmäßig mit eifersüchtigen Sticheleien von sich reden. Nun aber ist der Schauspieler wieder glücklich vergeben. Ein gemeinsames Knutschfoto besiegelt die Gerüchte um seine neue Beziehung mit Sharna Burgess.

Schauspieler Brian Austin Green und Sharna Burgess wollen ihre Liebe nicht länger verstecken. Die "Dancing with the Stars"-Profitänzerin hat überraschend ein Kussfoto auf ihrem Instagram-Account gepostet. "Er", schrieb die Tänzerin schlicht zu dem Bild, auf dem das Paar küssend auf einem Balkon steht. Im Hintergrund sind Palmen, Pool und Strand zu sehen. Burgess fügte zudem noch ein Kuss-Emoji hinzu.

Brian Austin Green hat erst kürzlich in einem Interview mit "Access Daily" von seiner neuen Liebe geschwärmt. Der gemeinsame Hawaii-Urlaub sei großartig gewesen und es laufe richtig gut, so der ehemalige "Beverly Hills, 90210"-Darsteller. Allerdings sei es noch zu früh, um dem Ganzen ein Etikett aufzudrücken. Über die Australierin gerät der 47-Jährige dann aber doch noch ins Schwärmen. "Sie ist eine tolle Frau. Sie ist sehr verantwortungsbewusst, sehr süß und liebevoll, leidenschaftlich, es macht Spaß, mit ihr zusammen zu sein. Ich fühle mich gerade gesegnet."

Geteiltes Sorgerecht mit Megan Fox

Seine neue Liebe könnte möglicherweise auch seine zukünftige Beziehung zu Noch-Ehefrau Megan Fox verbessern. Mit der Berufskollegin führte er von 2004 eine On-Off-Beziehung. Sie haben drei gemeinsame Söhne. 2010 heiratete das Paar, kurz vor dem Zehnjährigen gaben sie im Mai 2020 ihre Trennung bekannt. Dass Fox kurz darauf mit dem Musiker Machine Gun Kelly anbändelte, ärgerte den Schauspieler offensichtlich zutiefst. Neben einigen spitzen Bemerkungen auf Instagram begann er, in regelmäßigen Abständen Fotos von sich und den Kindern zu posten.

Als auch viele US-Medien begannen, Fox Rabenmutter-Verhalten vorzuwerfen, weil sie vermeintlich zu viel Zeit mit ihrem neuen Freund statt mit Bodhi, Journey und Noah verbrachte, warf die 34-Jährige ihrem Ex vor, er benutze die drei Söhne, um sich ins rechte Licht zu rücken und sie bewusst schlecht darzustellen. "Du bist so berauscht davon, die allgegenwärtige Darstellung zu füttern, ich sei eine abwesende Mutter und du der stets und ewig engagierte Vater des Jahres." Dabei hätten die Elternteile das geteilte Sorgerecht. Green löschte daraufhin sein letztes Foto mit einem der Kinder.

Quelle: ntv.de, lri/spot

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.